Von 8 bis 19 Uhr

Impfzentrum Messehallen: Impfen ohne Termin in Hamburg

Der erste Impfen-ohne-Termin-Tag im Impfzentrum in den Hamburger Messehallen wurde gut angenommen. Nun gibt es weitere Termine.

Hamburg – Wer sich gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, der kann an bestimmten Tagen einfach mit seinem Ausweis im Impfzentrum Messehallen in Hamburg vorbeilaufen. Von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr bietet das Zentrale Impfzentrum, dass nur noch bis Ende August geöffnet ist, jedem Impfwilligen eine Dosis mRNA-Impfstoff, also den von Biontech oder den von Moderna, an.

Ohne-Termine-Impfen-Aktionstage im Hamburger Impfzentrum in den Messehallen

Samstag, 24. Juli 2021

Samstag, 31. Juli 2021

Samstag, 7. August 2021

Bei der ersten Aktion „Impfen ohne Termin“ am Samstag vor einer Woche wurde mit 2000 Impfwilligen gerechnet. Am Ende wurden sogar 2100 Impfdosen an Menschen ohne Termin verspritzt, die einfach spontan vorbeigekommen sind. An diesen Erfolg im Kampf gegen das Coronavirus in Hamburg wollen die Betreiber anknüpfen.

Impfzentrum Messehallen in Hamburg: Beim Impfen ohne Termin werden mRNA-Impfstoffe angeboten

Das Zentrale Impfzentrum in den Hamburger Messehallen befindet sich am Eingang West des Messegeländes. Vor Ort werden die in Deutschland zugelassenen mRNA-Impfstoffe gegen Covid-19 verimpft. Das sind derzeit der Impfstoff Comirnaty von der Firma Biontech/Pfizer und das Vakzin Spikevax von dem Hersteller Moderna. Der Biontech/Pfizer-Impfstoff wurde am 21. Dezember 2020 als erster Corona-Impfschutz von der Europäischen Kommission zugelassen. Der Covid-19-Impfstoff von Moderna erhielt seine Zulassung am 6. Januar 2021. Diese beiden Impfstoffe könnten sogar einen lebenslagen Schutz vor Corona bieten.

Lesen Sie auch: Welcher Impfstoff schützt am besten vor der Delta-Variante?

Wer einen Impfpass hat, sollte diesen natürlich zusätzlich zu seinem Ausweisdokument, als Reisepass oder Personalausweis, mitbringen. Mit Wartezeiten rechnet Behördensprecher Martin Helfrich eher nicht. Er sagt gegenüber der dpa: „Wir sind gut aufgestellt und halten umfangreiche Kapazitäten bereit, um jedem Ansturm gerecht zu werden.“ Im Mai hatte es zur Corona-Impfung Menschenmassen vor dem Impfzentrum gegeben. Wichtig ist: Diese Aktion gilt nur für Erst-Impfungen.

Corona-Imfpung in Hamburg: Diese Möglichkeiten gibt es

Weitere Aktionen, um das Impfen in Hamburg voranzutreiben, sind das Impfen für Studierende, das derzeit noch wenig in Anspruch genommen wird, sowie das terminlose Impfen für Handwerker im Impfzentrum. Auch Jugendliche ab 16 Jahren dürfen in Hamburg zur Impfung. Die Impfpriorisierung ist in Hamburg schon seit dem 7. Juni 2021 aufgehoben.

Vor dem Impfzentrum in den Hamburger Messehallen ist die Straße menschenleer. Der nachlassenden Auslastung soll mit Ohne-Termin-Impfaktionen entgegengewirkt werden.

Hinzu kommen Angebote von mobilen Impfteams in Bürgerhäusern und Kitas. Und auch in Jobcentern gibt es immer wieder Impftage. Mit den Sonderaktionen soll der Betrieb im Impfzentrum bis zur geplanten Schließung Ende August angekurbelt werden und der nachlassenden Impfnachfrage entgegengewirkt werden. Laut Robert-Koch-Institut sind in Hamburg bisher 61,9 Prozent der Menschen mindestens einmal geimpft und 45,9 Prozent vollständig geimpft. Das sind fast zwei Millionen verabreichte Impfdosen allein in der Hansestadt Hamburg.

Der Inzidenzwert liegt in Hamburg derzeit bei 21,5. In Deutschland klettert die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag, 24. Juli 2021 auf 13,6. Neben den steigenden Zahlen könnte auch ein kostenloses Burger-Menü Anregung zum Impfen sein. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jonas Walzberg/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare