„Open House“ für Impfungen

Impfzentrum Hamburg: Drei neue Termine für tausende Spontan-Impfungen

  • Anika Zuschke
    VonAnika Zuschke
    schließen

Impfmuffel haben keine Ausreden mehr: Nach großem Erfolg am Sonnabend bietet das Impfzentrum Hamburg an drei weiteren Samstagen Corona-Impfungen ohne Termin an.

Hamburg – Am Samstag, 17. Juli 2021 hat das Impfzentrum in den Messehallen Hamburg das erste Mal ein sogenanntes „Open House“ für Impfungen gegen Corona angeboten. Auf diesem Weg wurden 2.000 Termine für Spontan-Impfungen geschaffen. Die Angaben schwanken ein wenig, aber dem Impfzentrum zufolge waren es sogar 2.500 Menschen, die das offene Angebot einer Impfung am Samstag angenommen haben. 6.500 Personen bekamen insgesamt ihre Spritze. Aufgrund des durchschlagenden Erfolgs werden auch an den kommenden drei Samstagen Corona-Impfungen ohne Termin in den Messehallen ermöglicht.

Corona-Impfzentrum Hamburg: Messehallen Eingang West
Adresse:Lagerstraße 18A, 20357 Hamburg
Telefonnummer: 030 346465100
Öffnungszeiten:08:00 bis 19:00 Uhr

Der leitende Arzt des Impfzentrums Dr. Dirk Heinrich äußerte gegenüber dem Hamburger Abendblatt: „Wir haben mit dem offenen Angebot Menschen erreicht, die nie gekommen wären.“ Ganze Familien wollten sich am Samstag impfen lassen, Obdachlose hätten in einer Tafel von dem Angebot gehört und dieses genutzt und wieder andere hatten gefragt, ob sie für die Impfung bezahlen müssten. Die Antwort „Nein“ hätte sie Heinrich zufolge überrascht.

Corona-Impfungen in Hamburger Impfzentrum: 2.000 Termine wurden wahrgenommen

Die angekündigten 2.000 freien Termine wurden alle wahrgenommen, zusätzlich kamen jedoch auch einige Dutzend, die bereits ihre erste Corona-Impfung erhalten haben, so das Hamburger Abendblatt. Diese standen nicht auf der Agenda, denn wer beim Haus- oder Betriebsarzt seine erste Impfdosis erhalten hat, sollte diesen Weg regelkonform einhalten. Trotzdem schafften es wohl einige, diesen Weg zu umgehen.

„Wir sind bei Weitem nicht ausgelastet“, erzählt Heinrich dem Hamburger Abendblatt. Er sieht den Grund dafür in einer gewissen „Sättigungskurve“ beim Impfen*. Deswegen erkennt auch die Gesundheitsbehörde einen deutlichen Erfolg in dem offenen Angebot von Samstag – und hat sich direkt zu einer Wiederholung des Impfangebots ohne Termin für die nächsten drei Samstage (24.07; 31.07; 07.08) entschieden.

Impfzentrum Hamburg soll bis zur Schließung optimal genutzt werden

Der Behördensprecher Martin Helfrich sagte am Sonntag, dass es unter anderem darum gehe, den möglichen Spielraum des Impfzentrums und dessen Kapazitäten voll auszuschöpfen und das Impfzentrum während der restlichen Laufzeit möglichst wirtschaftlich zu betreiben. Das Angebot einer solchen Erstimpfung richte sich vor allem an Personen, die in der Arbeitswoche nur schwer einen Termin wahrnehmen können oder von Arztpraxen bislang nicht berücksichtigt wurden.

Das Hamburger Impfzentrum bietet an den kommenden drei Samstagen Corona-Impfungen ohne Termin an.

Das Impfzentrum soll am 31. August 2021 seine Tore schließen. Aus dem Grund kann bis in die erste Augustwoche Biontech verimpft werden, sodass die Zweitimpfung bis Ende August stattfinden kann. Alle am vergangenen Samstag erstmals Geimpften haben nach Helfrich einen Termin für die Zweitimpfung am 7. oder 14. August erhalten – je nachdem, welches Vakzin sie gespritzt bekamen.

Für „Open House“ am Samstag wurden nur mRNA-Impfstoffe gespritzt

Für die Impfkampagne am Samstag wurden ausschließlich mRNA-Präparate der Hersteller Biontech und Moderna verteilt. Bis zur geplanten Schließung Ende August sollen im Impfzentrum noch mindestens 41.000 Termine vergeben werden. Viele von diesen Terminen seien auch kurzfristig noch verfügbar. Auf diese Weise könnten auch Impfzweifler motiviert werden, sich mithilfe einer Impfung vor Corona zu schützen und auf diese Weise einen gesamtgesellschaftlichen Schutz zu ermöglichen.

Senatorin Melanie Leonhard von der SPD appelliert dabei insbesondere an jüngere Menschen, die häufig keinen Hausarzt hätten, einen der Termine wahrzunehmen: „Wenn Sie sich heute für eine Impfung entscheiden, erhalten Sie schnell und ohne großen Aufwand einen Termin. Das ist der einfachste und unkomplizierteste Weg zur Schutzimpfung.“

Zur Motivation von Impfmuffeln wurde sogar schon über eine Geldprämie* von bis zu 500 Euro debattiert. In Hamburg wurden auch für Handwerker bereits Impfungen ohne Termin angeboten. * 24hamburg.de und Kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jonas Walzberg/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare