1. 24hamburg
  2. Hamburg

Im HVV-Gebiet: S-Bahn-Strecke zwischen Harburg und Neugraben zwei Sommer lang dicht

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Auf der Strecke des HVV zwischen Harburg und Neugraben gibt es immer wieder Störungen. In gleich zwei Sommern soll sie komplett dicht sein.

Hamburg – Die Elbinsel in Hamburg wurde im Jahr 2022 von HVV-Problemen heimgesucht. Ein LKW-Brand an der S-Bahn-Haltestelle Elbbrücken sorgte für mehrmonatige Probleme auf der Strecke der S3 der S-Bahn Hamburg. In den nächsten Jahren soll es im Hamburger Süden nicht besser werden: Die Strecke zwischen Harburg und Neugraben wird teilweise gesperrt.

Name:S-Bahn Hamburg GmbH
Tochterunternehmen von:Deutsche Bahn AG
Gegründet:1997 (als selbssttändiges Tochterunternehmen der DB)
Linien / Stationen / Fahrgäste:4 (+ 2 Verstärkerlinien)/ 69/ etwa 280 Millionen jährlich

S-Bahn-Strecke zwischen Harburg und Neugraben wird zwei Sommer gesperrt

Auch Anfang Dezember 2021 ist die Bahnstation Elbbrücken von Fahrten der S3 in Richtung Pinneberg ausgenommen. Die Bahnverbindung in Hamburgs Süden wird Pendlern auch in den nächsten beiden Jahren Probleme bereiten. Das ergab eine Anfrage der Harburger FDP an die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende, wie das Hambuger Abendblatt berichtet. Demnach soll auf der Strecke zwischen Harburg und Neugraben Sperrungen im Zuge von Bauarbeiten unumgänglich sein.

In den Sommern 2024 und 2025 müssen S-Bahn-Strecken zwischen Harburg und Neugraben sowie Wilhelmsburg gesperrt werden.
In den Sommern 2024 und 2025 müssen S-Bahn-Strecken zwischen Harburg und Neugraben sowie Wilhelmsburg gesperrt werden. © Bodo Marks/dpa (Symbolbild)

In dem Streckenabschnitt zwischen Hamburg-Harburg und Neugraben sollen in den Jahren 2024 und 2025 gleich mehrere Bauarbeiten fällig sein. 2024 werden Weichen eingebaut, um für eine höhere Frequenz des S-Bahn-Betriebes zu sorgen. Mit der aktuell geringen Frequentierung des Bahn-Betriebes im Hamburger Süden sind insbesondere Pendler unzufrieden. Im Sommer 2025 soll es laut Abendblatt dann sogar zu einer Vollsperrung zwischen Harburg und Wilhelmsburg kommen.

Vollsperrung zwischen Harburg und Wilhelmsburg: Diese Haltestellen sind betroffen

Als Grund für die Vollsperrung zwischen Harburg und Wilhelmsburg nennt die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende den Einbau von Behelfsbrücken für die Autobahn A26. „Im Zusammenhang mit dem Ausbau des Harburger Streckenastes werden in den folgenden Jahren weitere Streckensperrungen nötig sein, die jedoch noch nicht terminiert sind“, schreibt die Behörde weiter. HVV-Nutzer sollten im Bereich der Sommerferien auf alternative Strecken umsteigen oder müssen wohl oder übel den Ersatzverkehr nutzen.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Betroffen von den Bauarbeiten im Jahr 2024 zwischen Harburg und Neugraben sind gleich mehrere Haltestellen: darunter Neuwiedelthal, Heimfeld und auch Harburg Rathaus. Auch im Winter 2022 gibt es schon mehrere Baustellen beim HVV. Unter anderem müssen sich Nutzer der U4 auf monatelange Sperrungen gefasst machen. Unvorhergesehene Sperrungen wie aufgrund des Brandes im Bereich Elbbrücken können natürlich nicht eingeplant werden.

Auch interessant

Kommentare