1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hydrant wird zum Springbrunnen – Wasserfontäne in Harburg

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Meterhoch schoss das Wasser aus dem Boden in die Höhe.
Meterhoch schoss das Wasser aus dem Boden in die Höhe. © Andre Lenthe

Pop-up Springbrunnen auf der Hastedtstraße im Hamburger Stadtteil Harburg. Bei Arbeiteten an einem Hydranten sprudelte das Wasser plötzlich aus dem Boden.

Hamburg – Bei Arbeiten an einem Hydranten entstand am frühen Donnerstagmorgen eine meterhohe Fontäne auf der Hastedtstraße. Gegen 7:45 Uhr haben Mitarbeiter einer Kanalsanierungsfirma ihr Fahrzeug mit Frischwasser an einem Hydranten in Harburg betanken wollen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram.

Wasserfontäne in Harburg: Hastedtstraße geflutet

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach.

Dabei verschlossen sie den Hydranten beim Abbau nicht richtig und montierten das Steigrohr ab. Daraufhin schoss eine Fontäne rund drei Meter in die Höhe und das Wasser flutete die Kreuzung Hastedtstraße Ecke Asbeckstraße. Durch den hohen Wasserdruck war den Mitarbeitern der Firma ein nachträgliches verschließen der Leitung nicht möglich. Mit Unterstützung eines Technikers von Hamburg Wasser konnte der Springbrunnen noch am 8. Dezember 2022 gegen 08:30 Uhr wieder verschlossen werden.

Auch interessant

Kommentare