1. 24hamburg
  2. Hamburg

Sperrung der U1 am Wochenende – diese Stationen im HVV betroffen

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Busse statt Bahnen auch an diesem Wochenende auf der U1 in Hamburg. Drei Stationen werden bis Montag nicht angefahren. Ein SEV wird eingerichtet.

Hamburg – Erst seit Mitte September 2022 ist die dreimonatige Sperrung der U1 zwischen Ohlsdorf und Lattenkamp, beziehungsweise Kellinghusenstraße aufgehoben. Doch bereits am vergangenen zweiten Novemberwochenende musste ein Teil der Strecke der Linie U1 erneut für Bauarbeiten unterbrochen werden. Und auch jetzt heißt es wieder: Busse statt Bahnen auf der U1. Von Sonnabend, 19. November 2022, an fahren im HVV zwischen den Stationen Ochsenzoll und Fuhlsbüttel-Nord keine Züge.

Name der U-Ban-Linie:U1
Eröffnung:1. Dezember 1914
Streckenlänge:57 Kilometer
Anzahl Stationen:47

U1 Sperrung am Wochenende – diese Stationen sind betroffen

Bis zum Betriebsschluss am folgenden Sonntag, 20. November 2022, bleiben die Haltestellen Kiwittsmoor, Langenhorn Nord und Langenhorn Markt geschlossen. Das gab der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) jetzt in Hamburg bekannt. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) wird auf dem betreffenden Abschnitt eingerichtet. Ab Montagfrüh, 21. November 2022, Betriebsbeginn, sollen die Züge dann wieder rollen.

Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Eingang zum U-Bahnhof Ochsenzoll in Hamburg-Langenhorn.
Die Züge der U1 werden am Wochenende zwischen den Stationen Ochsenzoll und Fuhlsbüttel-Nord durch Busse ersetzt. © Han o Bode / Imago

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

U1 Sperrung im HVV: Arbeiten an Signalanlagen der Grund

Grund der Sperrung sind laut Angaben der Hochbahn notwendige Arbeiten an den Signalanlagen auf diesem Abschnitt.

Auch interessant

Kommentare