1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hotel Park Hyatt in Hamburg schließt für immer – möglicher Nachfolger bekannt

Erstellt:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Das Hotel Park Hyatt in Hamburg schließt nach 24 Jahren. Im Gespräch um einen möglichen Nachfolger, der ins Levantehaus zieht, fiel ein Name häufiger.

Update vom 12. September 2022 um 10:12 Uhr: Ende Mai 2022 wurde bekannt, dass das Luxuhotel Park Hyatt in Hamburg nach 24 Jahren schließen muss. Der Grund: Die Eigentümer des Levantehauses, bei dem Park Hyatt jahrelang Mieter war, verlängerten den Mietvertrag nicht. Jetzt gibt es Spekulationen darüber, welcher Nachmieter ins Levantehaus an der Mönckebergstraße einziehen könnte. „Zeitnah stellen wir das neue Konzept vor und freuen uns schon sehr“, erfuhr das Hamburger Abendblatt auf Anfrage vom Levantehaus-Geschäftsführer Dietmar Hamm.

Hotel Park Hyatt muss nach 24 Jahren schließen – möglicher Nachfolger festgelegt

Zahlreiche Namen als Nachfolger waren im Rennen – der Name Kempinski kursierte dabei häufiger im Gespräch um einen möglichen Nachmieter. Noch ist allerdings nichts festgelegt. Hamm erwähnte gegenüber dem Abendblatt, dass das Levantehaus in „Absprache mit dem neuen Betreiber“ keine weitere Auskunft über die Zukunft der Hotelimmobilie geben möchte. Ob die Luxushotelkette Kempinsiki das Hotel Park Hyatt im Levantehaus ablösen wird, bleibt also abzuwarten.

Hamburger Institution macht für immer dicht: Für das Park Hyatt ist nach 24 Jahren Schluss

Erstmeldung vom 2. Juni 2022 um 09:20 Uhr: Hamburg – Aus nach 24 Jahren: Das bekannte fünf-Sterne-Hotel in der Hamburger Innenstadt Park Hyatt wird bis Ende 2022 schließen. Die luxuriöse Unterkunft im Levantehaus war unter Promis begehrt, wie auch das Hotel Atlantic in Hamburg, wo Udo Lindenberg wohnt. Mitarbeiter wurden am Dienstag, dem 31. Mai 2022, über die Schließung des Hotels informiert – für Geschäftsführer und Inhaber ein emotionales Anliegen. Warum das seit 1998 aktive Nobelhotel schließt und welche neuen Pläne vorgesehen sind.

5-Sterne-Hotel:Park Hyatt Hamburg
Adresse:Bugenhagenstraße 8, 20095 Hamburg
Telefon:040 33321234

Hotel Hamburg Park Hyatt muss schließen – das ist der Grund

Das Park Hyatt mit seinen 283 Zimmern, Suiten und Appartements gehört zu einem der führenden Fünf-Sterne-Hotels. Das Hotel hatte Stars, wie die Rockband Rolling Stones, Lady Gaga oder Lionel Richie, beherbergt. Luxus genießen können auch Gäste in der elitären Kurklinik Lanserhof, wobei Inhaber den Wohlfühlfaktor deutlich auf die Spitze treiben: Das Sylter Hotel lässt Mönche einfliegen, damit sie negative Energie ausräuchern.

Simon Bertram posiert am Eingang des Park Hyatt Hotels
Nach 24 Jahren muss das Hyatt Hotel schließen. Für die Übernahme des Hauses sind bereits drei Interessenten im Rennen. © Daniel Bockwoldt/dpa

Dass das Park Hyatt nach jahrelangem Erfolg bald Geschichte sein wird, kommt nicht nur für Angestellte überraschend. Auf Anfrage des Hamburger Abendblattes gab der Geschäftsführer des Levantehauses den Grund bekannt: Der Vertrag mit dem Park Hyatt läuft aus und werde von Eigentümer des Levantehauses nicht verlängert.  „Es wird an diesem 1A-Standort auch künftig ein Luxushotel geben. Wir hoffen natürlich, dass auch viele der Mitarbeiter aus dem Park Hyatt vom neuen Betreiber übernommen werden“, so Geschäftsführer Dietmar Hamm gegenüber dem Abendblatt.

Schließung des Hotels Park Hyatt nach 24 Jahren: 150 Mitarbeiter entlassen

Was bedeutet die Schließung nun für alle 150 Angestellten? In einer Versammlung am 31. Mai 2022 wurden die Mitarbeiter über die Folgen informiert. Laut einer Park-Hyatt-Sprecherin werde das Arbeitsverhältnis bis zum 31. Dezember 2022 beendet. Neben weiteren Abfindungen und Zuschüssen bekämen die Angestellten der Park Hyatt Hamburg GmbH einen Weitervermittlungsservice angeboten.

Hotel Park Hyatt muss schließen: Emotionales Anliegen für Direktor Tashi Takang

Seit 2010 führt Tashi Takang das Haus, das zur amerikanischen Hyatt Kette gehört. Für den Direktor sei es ein „höchst emotionaler Tag“, so Takang gegenüber dem Abendblatt. Er bedankte sich bei den Mitarbeitern für die Arbeit der vergangenen Jahre. Ebenso adressierte er die Gäste und Hamburger, die dem Haus „Glamour, Wärme und Herzlichkeit“ verliehen und zu einem besonderen Ort gemacht hätten. Ein emotionales Anliegen für Stammgäste und Fans war auch die Schließung des Restaurants Bok Hamburg in der Schanze. Großen Aufruhr unter den Gästen und sogar der Feuerwehr gab es beim Hotel Meininger durch die plötzliche Erkrankung ihrer Hotelgäste.

Park Hyatt schließt: Neue Pläne für Übernahme durch Luxus-Hotelmarken im Gange

Mit der Schließung des Park Hyatt Hotels enstehen auch Räume für neue Möglichkeiten: Voraussichtlich Anfang 2023 werden neue Betreiber das Haus übernehmen und modernisieren. Dem Abendblatt zufolge seien drei Interessenten im Rennen aufgrund der begehrten Lage. Die Verhandlungen mit Hotelmarken aus dem Luxussegment seien bereits weit fortgeschritten.

Die Kette Park Hyatt wird ab 2025 mit einer anderen Marke in Hamburg vertreten sein. Wo heute noch das nach 109 Jahren geschlossene C&A-Gebäude an der Mönckebergstraße steht, entsteht ein Neubau mit unterschiedlichen Nutzungen. Einer der Mieter soll das Boutiquehotel Hyatt Centric sein. Das bestätigte auch Kai Simon, Director Brand and Corporate Communications Hyatt International, der Welt. Eine genaue Personalplanung stehe noch nicht fest. „Ein Wechsel direkt vom ,Park Hyatt Hamburg‘ ins ,Hyatt Centric Altstadt Hamburg‘ ist nicht möglich, da das Hotel erst in 2025 eröffnen wird. Wir freuen uns aber über jeden Mitarbeiter, der sich später für das Hyatt Centric bewerben möchte. Vergangene Hyatt Dienstjahre werden dabei auf jeden Fall angerechnet“, so Simon gegenüber der Welt.

Auch interessant

Kommentare