1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hohenfelder Bucht: Neue Sperrungen errichtet

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Der Umbau der Hohenfelder Bucht geht in eine neue Phase. Vor der Freigabe der ersten neu errichteten Brücke kommt es ab 21. November zu neuen Sperrungen.

Hamburg – Die Umgestaltung der sogenannten Hohenfelder Bucht gehört zu den größten Verkehrsprojekten der kommenden Jahre in der Hansestadt. Bereits seit 2020 wird der Bereich im Straßenzug Schwanenwik umgestaltet, unter anderem der Zugang zur Alster soll für Fußgänger erleichtert werden. Zu den Maßnahmen gehört auch das Ersetzen der baufälligen Hohenfelder Brücken, die aus den 1950er Jahren stammen und aktuell nur durch ein Provisorium gestützt werden.

Nach der Fertigstellung der ersten alsterseitigen Brücke, auf die ab dem 21. November der Verkehr Schritt für Schritt geleitet werden soll, ist nun der Abriss und Neubau der zweiten Hohenfelder Brücke an der Reihe. Rund 7000 Fahrzeuge passieren aktuell jeden Werktag stündlich die Stelle.

Name:Freie und Hansestadt Hamburg
Fläche:755 km²
Bevölkerung:Rund 1,9 Millionen
Stadtoberhaupt:Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD)

Hohenfelder Bucht: Diese Zufahrtswege sind ab Montag gesperrt – Busse werden umgeleitet

Laut dem Landesbetrieb Straßenbau, Brücken und Gewässer (LSBG) in Hamburg muss vor der Freigabe der neuen Brücke die Zufahrt geändert werden. Ab dem 21. bis voraussichtlich den 27. November 2022 muss deswegen die Zufahrt zur Buchtstraße von der Schwanenwik und vom Mundsburger Damm gesperrt werden. Busse fahren in dem Zeitraum über die Lohmühlenstraße in Richtung stadteinwärts.

Autos fahren an einer Baustelle in Hamburg vorbei.
Baumaßnahmen an der Hohenfelder Bucht sorgen für Ärger © IMAGO / Hanno Bode

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Umbau Hohenfelder Bucht: Senat lässt 86 Bäume fällen

Ab Mitte 2023 soll dann auch das aktuelle Provisorium für Fuß- und Radfahrer fallen und durch eine neue Brücke ersetzt werden. Für den Bau der Radwege als Teil einer Veloroute sollen 86 Bäume gefällt werden – was bereits im vergangenen Jahr zu Vorwürfen der CDU in Richtung SPD und Grüne, insbesondere Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne), geführt hatte.

Der komplette Umbau der Hohenfelder Bucht, der laut LSBG für mehr „Aufenthaltsqualität“ in dem Bereich sorgen soll, soll 2025 abgeschlossen werden.

Auch interessant

Kommentare