1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hitze und Dürre haben Folgen: Hohe Waldbrandgefahr im Norden

Erstellt:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Feuer im Wald
Laut dem Deutschen Wetterdienst herrscht hohe Waldbrandgefahr im Norden. Am Wochenende wird es bis zu 31 Grad. (Symbolbild) ©  Jan Woitas/dpa

Hohe Temperaturen am Wochenende in Hamburg und Schleswig-Holstein. Im Norden besteht hohe Waldbrandgefahr laut dem Deutschen Wetterdienst.

Hamburg – Nach der Hitzewelle ist vor der Hitzewelle – dieser Sommer ist so warm, wie noch nie. Erst kürzlich knackte Hamburg den Hitzerekord nach 30 Jahren mit einem Höchstwert von 40 Grad. Freitag und am Wochenende werden in der Hansestadt Temperaturen von 30 Grad erwartet. Der Deutschen Presse-Agentur (dpa) teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit, dass im Norden eine hohe Waldbrandgefahr herrsche.

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Höhe:3 m

Deutscher Wetterdienst warnt bei der Hitze am Wochenende vor hoher Waldbrandgefahr im Norden

Gebietsweise werden Stufe 4 von 5 des Waldbrandgefahrenindex erreicht. In der Nacht zum Samstag kühlt es sich bei klarem Himmel dann auf 18 bis 13 Grad ab. Der DWD rechnet mit Höchstwerten zwischen 28 Grad an der dänischen Grenze und 31 Grad in Hamburg. An den Küsten bleibe es bei leichtem Wind mit 24 Grad etwas kühler. Es sei mit hohen Temperaturen von mehr als 30 Grad über das gesamte Wochenende zu rechnen. In Schapen brachte die Hitze Ende Juli Gefahren, als 200 Feuerwehrleute gegen einen Waldbrand in Niedersachsen kämpfen mussten.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Hitze trifft Hamburg – So geht die Hansestadt gegen die hohen Temperaturen vor

Bei der großen Hitze sind einige Tipps empfehlenswert, um die hohen Temperaturen best möglichst auszuhalten. Zu den Tipps für die große Hitze in Hamburg gehört beispielsweise, auf eisgekühlte Getränke zu verzichten. Für obdachlose Menschen verteilt Hamburg Snacktüten und fährt einen Kältebus. Arbeitnehmer können bestimmte Rechte in Anspruch nehmen bei Hitze im Büro – Hitzefrei bekommen nicht alle Beschäftigte. (Mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare