1. 24hamburg
  2. Hamburg

Heute beim Hamburger Hafengeburtstag: So läuft das Schlepperballett

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

833. Hamburger Hafengeburtstag auf der Elbe
Das Schlepperballett lockt die Massen an: Besucher strömen beim Hamburger Hafengeburtstag an die Elbe. © Ulrich Perrey/dpa

Endlich findet der Hafengeburtstag wieder statt. Es gibt jede Menge Programm und Highlights. Eines da von: das Schlepperballett. Alle Fakten im Überblick.

Hamburg – Zweimal musste der Hamburger Hafengeburtstag zuletzt wegen Corona ausfallen. In diesem Jahr ist es nun endlich wieder anders: Am Freitag, 16. September 2022, hat der 833. Hamburger Hafengeburtstag begonnen. Am Samstag, 17. September erwarten die Besucher mit dem Schlepperballett und einer Lichtshow samt Feuerwerk gleich zwei Highlights. Vor allem das Schlepperballett beim Hamburger Hafengeburtstag ist in den Jahren, in denen der Hafengeburtstag in der Hansestadt Hamburg immer ein Highlight gewesen.

Menschenmassen säumen dann die Flächen rund um den Hamburger Hafen, um die Schiffe und Schlepper auf der Elbe „tanzen“ zu sehen. Vier Schlepper, bis zu 3000-PS-starke und wendige Boote, werden sich ab 15 Uhr in Bewegung setzen. Zu welcher Musik? Und wie läuft das Ganze ab?

Hamburger Hafengeburtstag 2022: Dieser Mann ist für das Schlepperballett verantwortlich – und das hat er vor

Das Schlepperballett beim Hafengeburtstag ist weltweit einzigartig. So schreibt es die Stadt Hamburg auf ihrer Internetseite. Und liefert damit die erste Erklärung, warum das Schlepperballett beim Hamburger Hafengeburtstag so beliebt und eben auch über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt ist. Das Schlepperballett wird seit 1980 aufgeführt und ist ein Beispiel dafür, wie professionell Schlepperkapitäne mit den Hafenlotsen kooperieren. Denn: Die Choreografie für das Schlepperballett beim Hafengeburtstag wird von Hafenlostsen geleitet. In diesem Jahr obliegt nach der Pause des Hafengeburtstags wegen Corona die Aufgabe dafür zu sorgen, dass beim Schlepperballett alles glattläuft und schon aussieht, Götz Bolte.

„Ich bin inzwischen der fünfte Hafenlotse, der das Schlepperballett mit von mir ausgewählter Musik choreografiert“, hat der 53-Jährige vor dem Hafengeburtstag dem Hamburger Abendblatt verraten. Für Bolte ist die Verantwortung für das Schlepperballett beim Hamburger Hafengeburtstag eine Premiere: Er ist erstmals derjenige, der dafür sorgt, dass ab 15 Uhr am Samstag die Schlepper „tanzen“. Für seine Premiere als Boss des Schlepperballetts hat Bolte laut Hamburger Abendblatt klare Pläne, zu welcher Musik die Schlepper bewegen werden. Es gibt Walzermelodien im Dreiviertel-Takt, das „Hammonia“-Lied, aber auch „Hamburg, meine Perle“ von Lotto King Karl und „In Hamburg sagt man Tschüss“ von Heidi Kabel zu hören.

Hafengeburtstag in Hamburg – Übersicht über das Programm für Samstag, 17. September 2022

- 15:00 Uhr Schlepperballett auf der Elbe

- 21:30 Uhr Lichtshow „Hamburgs Lichtermeer“

Eine Generalprobe, so der „Dirigent“ des Schlepperballetts beim Hamburger Hafengeburtstag gegenüber dem Abendblatt, wird es nicht geben. Nur eine persönliche Besprechung mit den vier Schlepperkapitänen zwei Stunden vor der Aufführung der einzelnen Tanzschritte. Am Abend (21.30 Uhr) ist die Lichtshow „Hamburgs Lichtermeer“ von Bord eines Aida-Kreuzfahrtschiffes mit anschließendem Feuerwerk geplant. Zudem gibt beim Programm des Hafengeburtstags auf den zehn Bühnen Musik und Auftritte mit vielen Stars , unter anderem von Selig, Pohlmann, Jeden Tag Silvester, Truck Stop, The Rattles, Captain Jack und Extrabreit. Bis Sonntag soll auf der rund vier Kilometer langen Flaniermeile an der Elbe zwischen Fischauktionshalle und Elbphilharmonie gefeiert werden.

Weil es rund um das Fest zu Verkehrsbehinderungen durch Straßensperrungen kommt, rät die Polizei dazu, mit der Bahn anzureisen. Allerdings wird die S-Bahnlinie S3 über die Elbe den ganzen Samstag über voll gesperrt. Dies ist nach Angaben der Bahn für den Abschluss der Reparaturarbeiten an einer Brücke erforderlich. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte den betroffenen Bereich weiträumig umfahren.

Wettervorhersage für Hamburg: Besucher sollten dicke Jacke einpacken

Besucher sollten sich am Samstag nicht nur beim Schlepperballett eine dicke Jacke und einen Regenschirm einpacken. Der Deutsche Wetterdienst hat neben wiederholten Schauern und einzelnen kurzen Gewittern auch einen starken bis stürmischen Wind aus Nordwest angekündigt. Die Höchsttemperatur liegt bei 16 Grad.

Auch interessant

Kommentare