An der Grenze zu Niedersachsen

Heftiger Lkw-Crash: Mega-Stau auf A7 in Hamburg

Bei einem Unfall zwischen zwei Lkws entsteht am Dienstag ein Mega-Stau. Polizei und Feuerwehr sicherten die Unfallstelle. Keiner verletzt.
+
Die Fahrerkabine des Lkw wurde bei dem Crash stark eingedrückt. (24hamburg.de)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Auf der Autobahn 7 in Hamburg hat es am Dienstagvormittag heftig gekracht. Ein Lkw rast in einen anderen. Die Polizei sperrt die Unfallstelle. Mega-Stau!

Hamburg-Harburg – Kurz vor 11 Uhr kracht es heftig auf der A7 an der Landesgrenze von Niedersachsen nach Hamburg. Ein LKW rast in ein Stauende, versucht noch auszuweichen – und kracht mit voller Wucht in einen anderen Lastwagen. Der Aufprall ist so heftig, dass die Fahrerkabine des LKW zusammengedrückt wird. Das berichtet Blaulicht-News.de.

Doch wie durch ein Wunder wird der Trucker nicht schwer verletzt. Durch das massive Trümmerfeld auf der A7 muss die Autobahn im Fahrtrichtung Norden für mehrere Stunden vollständig gesperrt werden. Der Verkehr staut sich massiv. Durch einen Asphaltschaden auf der linken Spur und ausgelaufene Flüssigkeiten dauert die Reinigung der Autobahn längere Zeit an. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion