1. 24hamburg
  2. Hamburg

Heftiger Crash: LKW rast in Linienbus – mehrere Rettungswagen vor Ort

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Der Fahrer des Linienbusses wurde durch den Crash verletzt
Der Fahrer des Linienbusses wurde durch den Crash verletzt © Blaulicht-News.de

Schwerer Unfall in Hamburg. Ein Lastwagen kracht mit hoher Geschwindigkeit in einen Linienbus. Feuerwehr und Polizei vor Ort. Kreuzung in Hamburg gesperrt.

Hamburg – Heftiger Crash am frühen Donnerstagabend, 13. Oktober 2022, auf dem Georgswerder Bogen. Gegen 19:12 Uhr krachte ein Brummi-Pilot mit seinem tonnenschweren Gespann und hoher Geschwindigkeit in die Fahrerseite eines Linienbusses.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Feuerwehreinsatz in Hamburg: schwerer Unfall auf dem Georgswerder Bogen – LKW kracht in Bus

Trümmerteile fliegen meterweit über die Kreuzung im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Zwei Rettungswagen, ein Löschfahrzeug und eine Drehleiter der Feuerwehr Hamburg rückten an.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Der Brummi-Pilot verblieb vor Ort, musste aber einen Drogentest machen
Der Brummi-Pilot verblieb vor Ort, musste aber einen Drogentest machen © Blaulicht-News.de

Kollegen der Polizei Hamburg sperrten die Unfallstelle ab, sicherten Spuren. Der Brummi-Pilot wurde offenbar durch den Crash nicht verletzt. Allerdings erlitt der Fahrer des Linienbusses Verletzungen und mussten in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Kreuzung wurde für längere Zeit komplett gesperrt.

Die Polizei führte vor Ort bei dem Unfallfahrer einen Drogenschnelltest durch. Wie dieser ausgefallen ist, war am frühen Donnerstagabend noch nicht bekannt. Nach ersten Erkenntnis soll der Brummi-Pilot sein Gespann zuvor über eine rote Ampel gesteuert haben. Zum Zeitpunkt des Unfalles war der Linienbus auf einer Leerfahrt. Ermittlungen dauern an.

Auch interessant

Kommentare