Großeinsatz der Polizei

Hausbruch: Nach Schüssen auf Linienbus – Polizei sichert vermeintliches Projektil

Polizeieinsatz im Bereich der Kreuzung Neuwiedenthaler Straße Ecke Rehrstieg
+
Die Polizei hat auf einem Parkstreifen eine weiße Plastikkugel gefunden.
  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Die Polizei Hamburg hat in Hamburg-Hausbruch die Neuwiedenthaler Straße gesperrt. Auf zwei Linienbusse soll geschossen worden sein. Ermittlungen laufen.

Hamburg – Nachdem am Dienstagabend, 14. September 2021, mehrere Schüsse auf zwei Linienbusse des Hamburger Verkehrsverbundes abgefeuert wurden, hat die Polizei Hamburg noch am Abend vor Ort Spuren gesichert. Doch was war passiert?

Neuwiedenthaler Straße nach mutmaßlichen Schüssen auf Linienbus gesperrt – Polizei im Einsatz

Im Bereich der Kreuzung Neuwiedenthaler Straße Ecke Rehrstieg haben bislang unbekannte Täter auf mehrere Linienbusse gefeuert. Dabei sind mehrere Scheiben zersprungen. Auch mehrere Einschusslöcher wurden festgestellt.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: 200 km/h in 30er-Zone: AMG geht nach Verfolgungsjagd in Harburg in Flammen auf

Jedoch haben die Ermittler kein Projektil im Inneren des Busses aufgefunden. Ob die Täter tatsächlich mit einer scharfen Schusswaffe gefeuert haben, scheint unrealistisch. Bei der weiteren Spurensicherung haben Polizisten schließlich eine Plastikkugel auf einem Parkstreifen sichergestellt.

Mit diversen Einsatzkräften ist die Polizei vor Ort im Einsatz.

Diese Plastikkugel wird für sogenannte Softair-Waffen verwendet. Diese können tatsächlich so viel Wucht haben, dass Scheiben zerspringen. Die Kugel wird nun auf Fingerabdrücke und DNA-Spuren untersucht. Verletzt wurde bei diesem Zwischenfall niemand. Die Neuwiedenthaler Straße wurde für mehrere Stunden komplett gesperrt. Dieser gesamte Einsatz erinnert an einen ähnlichen Fall in Hamburg-Lurup. Auch hier wurde mutmaßlich auf einen Bus geschossen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare