Twitter live

#Polizei110 – Polizei Hamburg twittert 12 Stunden aus der Einsatzzentrale

Eine Hamburger Polizistin arbeitet in der Einsatzzentrale.
+
Eine Hamburger Polizistin arbeitet in der Einsatzzentrale.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen
  • Sebastian Peters
    Sebastian Peters
    schließen

Bundesweit twittert die Polizei aus deren Zentralen. Nahezu jeder Einsatz wird live ins Netz gestellt. Unter dem Hashtag #polizei110 kommen so einige Meldungen zusammen.

Hamburg – Heute, am 01.10.2021 ist wegen der 110 im Datum der inoffizielle Tag der Polizei. Daher twitter heute nahezu jede Polizeidienststelle live aus der Einsatzzentrale. Unter dem Hashtag #polizei110 zeigen die Einsatzkräfte ihren „Einsatzalltag“. Auch die Polizei Hamburg macht bei dieser 12-Stunden-Aktion mit. Um Punkt 11 Uhr starteten die Twitter-Polizisten mit ihrem Einsatz.

Ein „Twitter-Gewitter“ bricht aus: 12 Stunden Live-Tweets aus der Einsatzzentrale der Polizei

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Doppelmord in Rendsburg: Frauenmörder zu lebenslanger Haft verurteilt

Mit dem Startschuss um 11:01 Uhr läutete die Polizei Hamburg das Twitter-Gewitter in Hamburg ein. Der Hashtag #polizei110 schaffte es innerhalb weniger Minuten auf Platz eins der Trending-Liste für Deutschland. An einem vergleichbaren Freitag kommen innerhalb 24 Stunden rund 1.467 Notrufe und 1.022 weitere Anrufe ein. Daraus ergeben sich 1.515 Einsätze. Wir sind gespannt, wie viele Einsätze heute zusammenkommen.

Die Polizei twittert einen der ersten Einsätze.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Das sogenannte „Twittergewitter“ wird bis 23:00 Uhr andauern. Diese Aktion wird in diesem Jahr erneut durchgeführt, weil das Twittergewitter im letzten Jahr besonders gut bei den Usern angekommen ist. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare