Sperrungen drohen

Harburg: wieder Weltkriegsbombe gefunden – dritte Entschärfung geglückt

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Wieder gibt es einen Bombenfund! In Hamburg-Harburg am Großmoordamm haben Arbeiter eine dritte Weltkriegsbombe gefunden. Sperrungen drohen.

Hamburg – Bereits vergangenen Montag, 16. August 2021, und am Mittwoch, 18. August 2021, hat der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg dort jeweils eine 1000 Pfund (ca. 454 kg) in Hamburg-Harburg erfolgreich entschärft.

Lesen Sie auch: Vierte Weltkriegsbombe gefunden – erneute Entschärfung in Harburg

Bombenfund in Harburg: Fliegrbombe amerikanischer Bauart bei Baggerarbeiten gefunden

Eine dritte Weltkriegsbombe wurde in Hamburg-Harburg gefunden. (Symbolbild)

Am heutigen Montag, 23. August 2021, müssen die Einsatzkräfte wieder in den Hamburger Stadtteil Harburg ausrücken. Erneut sind Arbeiter am Großmoordamm auf einen verdächtigen Gegenstand gestoßen. Der Kampfmittelräumdienst hat den Gegenstand untersucht und festgestellt, dass es sich wieder um eine alte Weltkriegsbombe handelt.

Die Entschärfung der 1.000 Pfund Bombe britischer Bauart wird aktuell vorbereitet. Auch diesmal werden wieder Straßen gesperrt und Menschen evakuiert. Wie lange die Sperrungen anhalten, ist unklar.

Die Kampfmittelräumer der Feuerwehr Hamburg konnten die Bombe gegen 15:20 Uhr erfolgreich entschärfen. Alle Sperrungen werden somit aufgehoben. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Transparenz-Hinweis: Der Artikel wurde am Montag, 25. August 2021, 13:00 Uhr, aktualisiert.

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare