1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hamburgs Corona-Inzidenz steigt immer weiter – zwei neue Todesfälle

Erstellt:

Kommentare

In Hamburg steigen die Coronazahlen wieder an. Doch im Ländervergleich liegt Hamburg in manch einer Kategorie im hinteren Teil des Felds. Die aktuelle Corona-Lage im Überblick.

Hamburg – Die Coronazahlen in der Hansestadt steigen wieder an. Platzt nun gar der Freedom Day? Die Gesundheitsbehörde gab die Zahl der gemeldeten Ansteckungen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche am Donnerstag mit 790,8 an. Auch Hamburgs Innensenator Andy Grote gehört zu den neu mit dem Virus infizierten Hamburgern. Wie viele Ansteckungen auf die neue, gefährliche Variante Deltakron fallen, ist nicht bekannt. Am Mittwoch hatte der Wert bei 769,7 gelegen. Vor einer Woche hatte die Inzidenz noch 640,6 betragen.

Stadt:Hamburg
Inzidenz (10. März)790,8
Inzidenz (9. März)769,7

Auf anderer Berechnungsgrundlage gab das Robert Koch-Institut (RKI) für Hamburg eine Sieben-Tage-Inzidenz von 604,6 an, nach 587,7 am Vortag. Das ist im Ländervergleich weiterhin der niedrigste Wert. Bundesweit betrug die Inzidenz am Donnerstag 1388,5.

Corona-Zahlen Hamburg aktuell: Auch Anzahl der Neuinfektionen steigt wieder

Innerhalb eines Tages wurden in Hamburg laut Gesundheitsbehörde 3162 neue Infektionen gemeldet. Am Mittwoch waren es 2635, vor einer Woche 2760. Werden die seit dem vierten März geltenden Lockerungen nun zurückgenommen? Damit haben sich in der Hansestadt seit Februar 2020 den Angaben zufolge mindestens 371 084 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Nach Schätzungen des RKI gelten davon etwa 311 000 als genesen.

Corona-Zahlen: Wieder neue Todesfälle in Hamburg – auch Anzahl der Patienten in Krankenhäusern wieder gestiegen

Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorbenen Menschen erhöhte sich um 2 auf 2336 seit Beginn der Pandemie. Am Vortrag hatte das RKI 15 Todesfälle in Hamburg gemeldet und in den drei Tagen davor keine. Die Gesundheitsbehörde um Senatorin Melanie Leonhard gab eine Gesamtzahl der Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern mit Stand Mittwoch von 353 an, von ihnen lagen 34 auf Intensivstationen. Am Dienstag waren 348 Corona-Patienten gezählt worden, von denen 34 intensiv behandelt wurden.

Im Hintergrund ein Bild mit einer FFP2-Maske und der Elbphilharmonie. Im weißen Kreis eingeklingt: Eine Maske, auf der Buchstaben das Wort Inzidenz bilden.
Hamburgs Corona-Inzidenz steigt immer weiter – zwei neue Todesfälle. (24hamburg.de-Montage) © Blaulicht-News.de & Steinach/imago

Hospitalisierungsrate: Mehr neu aufgenommene Coronapatienten in Hamburger Kliniken

Die Hospitalisierungsinzidenz – also die Zahl der in Krankenhäusern neu aufgenommenen Covid-19-Patienten je 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche – gab das RKI mit 2,70 an, nach 2,48 am Mittwoch. Das ist der zweitniedrigste Wert im Ländervergleich nach Berlin. Die deutschlandweite Hospitalisierungsinzidenz beträgt 6,74. Bei Überschreiten der Grenzwerte 3, 6 und 9 können die Bundesländer jeweils schärfere Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie verhängen.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Corona-Impfung: Die aktuellen Impfzahlen für Hamburg

82,9 Prozent der Hamburger sind dem RKI zufolge mindestens einmal geimpft (Stand Donnerstag). Den vollständigen Grundschutz mit der meist nötigen zweiten Spritze haben 82,6 Prozent. Eine Auffrischungsimpfung erhielten bisher 58,7 Prozent. (dpa) *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare