1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hamburger Start-up für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Mazen Rizk (l), Gründer und CEO von Mushlabs, gestikuliert im Gespräch mit Mitarbeitern. Das Hamburger Start-up Mushlabs stellt Fleischersatzprodukte aus Pilzmyzel her.
Mazen Rizk (l), Gründer und CEO von Mushlabs, gestikuliert im Gespräch mit Mitarbeitern. Das Hamburger Start-up Mushlabs stellt Fleischersatzprodukte aus Pilzmyzel her. © DPA

Das Hamburger Startup Mushlabs stellt Fleischersatz aus Pilzen her und ist dieses Jahr in der Kategorie Design für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert.

Hamburg – Das Hamburger Start-up Mushlabs ist in der Kategorie Design für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert worden. Das junge Biotech-Unternehmen, das Fleischersatzprodukte aus Pilzen herstellt, überzeuge mit einem wirksamen Beitrag zur Transformation, heißt es auf der Webseite der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis. Für seine Produktion benötigt Mushlabs keine Agrarflächen und deutlich weniger Wasser als bei der Fleischproduktion. Denn gezüchtet wird das Myzel, die feinfaserigen Pilzwurzeln, in Fermentern.

Fleisch aus Pilzen: Start-up für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Als Nährflüssigkeit werden Stoffe genutzt, die in der Lebensmittelproduktion übrig bleiben. Zu kaufen gibt es das Produkt aber noch nicht, es befindet sich zurzeit im EU-Zulassungsprozess für neuartige Lebensmittel. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Er wird am 1. und 2. Dezember in Düsseldorf verliehen. (DPA)

Auch interessant

Kommentare