1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hamburger Politikerin stirbt nach Sturz bei Rad-Event

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Hamburger Politikerin stirbt nach Sturz bei Rad-Event
Hamburger Politikerin stirbt nach Sturz bei Rad-Event © Markus Scholz/dpa

Die Grünen-Politikerin Katja Husen ist nach einem Sturz bei einem Rad-Event in Rosenheim verstorben. Das bestätigte nun die Polizei.

Hamburg – Große Trauer in Hamburg: Katja Husen, Grünen-Politikerin und Leiterin des Zentrums für Molekulare Neurobiologie Hamburg und des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde am Uniklinikum Eppendorf, ist nach einem Sturz mit dem Rad in einem Krankenhaus gestorben. Das geht aus einem Bericht von „Focus Online“ hervor.

Demnach war Husen am Wochenende beim Rosenheimer Radmarathon gestartet. Dort kam sie in einer der Abfahrt von der Straße ab. Obwohl sie einen Helm trug, zog sie sich massive Kopfverletzungen zu, heißt es. Am Dienstag erlag die 46-Jährige ihren schweren Verletzungen. Laut Polizei war niemand anders in den Unfall involviert.

Hamburger Politikerin stirbt nach Sturz bei Rad-Event: „In meinem Herzen bleibt sie für immer“

Husen war neben ihrem Job Uniklinikum auch bei den Hamburger Grünen tätig. Für die Partei wurde sie 2004 bei der Bürgerschaftswahl in die Hamburgische Bürgerschaft gewählt. Husen hatte viele Posten inne: gesundheitspolitische Sprecherin und Mitglied im Haushaltsausschuss und im Ausschuss für Gesundheit und Verbraucherschutz sowie stellvertretendes Mitglied im Wissenschaftsausschuss.

„Sie wird mir und sehr vielen Menschen unendlich fehlen. In meinem Herzen bleibt sie für immer“, schrieb die Hamburger Senatorin für Justiz und Vebraucherschutz, Anna Gallina, auf Twitter.

Husen hinterlässt ihren Partner und eine Tochter. Sie wurde nur 46 Jahre alt.

Auch interessant

Kommentare