1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hamburger Kiosk-Räuber stellt sich der Polizei

Erstellt:

Kommentare

Zu sehen ist ein Polizist aus Hamburg bei einem Einsatz.
Die Polizei Hamburg (Symbolfoto) © Hanno Bode/imago

Zwei Kioske hatte ein 21-Jährige im Oktober mit einem Messer überfallen. Nun stellt sich der Hamburger Kiosk-Räuber der Polizei.

Hamburg – Ein 21-jähriger Mann hat sich der Polizei gestellt und gestanden, Mitte Oktober zwei Hamburger Kioske mit einem Messer überfallen zu haben. Nach Polizei-Angaben vom Dienstag kam der mutmaßliche Räuber Ende vergangener Woche in Untersuchungshaft.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Überfälle auf Kioske in Hamburg: 21-Jähriger stellt sich der Polizei

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Der Mann soll zunächst in einem Kiosk im Hamburger Stadtteil Barmbek-Nord einen 51-jährigen Angestellten und einen 47-jährigen Kunden mit einem Messer bedroht haben. Im Anschluss floh der Täter mit einer geringen Summe Bargeld. Am darauffolgenden Tag wurde bei einem Raubüberfall auf ein Kiosk im Stadtteil Osdorf ein 54-jähriger Angestellter mit einem Messer verletzt. Auch diese Tat gestand der Mann laut Polizei. (DPA)

Auch interessant

Kommentare