Extinction Rebellion

Hamburger Innenstadt: Verkehr steht still – wegen Klimaschützern

  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

Klimaschützer von Extinction Rebellion legen in Hamburg den Stadtverkehr lahm. Eine Straßenblockade auf der B4 strapaziert die Nerven der Autofahrer.

Hamburg – Klimaaktivisten der Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion legen den Stadtverkehr lahm. Mit mehreren Aktivisten blockieren die Umweltschützer die Ludwig-Erhard-Straße und Willy-Brandt-Straße.

Klimaaktivisten von Extinction Rebellion blockieren in Hamburg eine Bundesstraße. Im Umfeld kommt es dadurch zu starken Einschränkungen. (Fotomontage/24Hamburg.de)

Demonstration – Klimaaktivisten blockieren Bundesstraße in Hamburg

Mit der unangemeldeten Aktion haben die Umweltschützer, die in jüngster Vergangenheit häufiger die Köhlbrandbrücke lahmgelegt hatten, den Verkehr um die U-Bahnstation Rödingsmarkt zum Erliegen gebracht. 

Klimaaktivisten wie Extinction Rebellion – Streitthema in den sozialen Medien

Nicht bei allen Personen kommen die Aktionen der Klimaschützer gut an. Die Hamburger Autofahrer und Berufskraftfahrer sind häufig genervt. Bei der letzten Blockade auf der Köhlbrandbrücke wurden die Aktivisten häufiger angefeindet und beleidigt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare