Mjam!

Hamburger Bäcker: Zuckersüße Überraschung für Corona-Helfer

Hamburger Bäcker haben 10.000 Quarkbällchen alks Dank für Corona-Helfer und Alltagshelden gebacken. Die erste Fuhre bekam das Deutsche Rote Kreuz
+
Katharina Daube, Obermeisterin Bäcker-Innung Hamburg, übergibt die Leckereien an Fabian Gnas, Projektleiter Corona beim Harburger Deutschen Roten Kreuz (DRK). (24hamburg.de-Montage)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Süße Aktion: Um den Alltagshelden in der Corona-Pandemie eine Freude zu machen, haben sich 15 Hamburger Bäcker etwas Leckeres überlegt.

Hamburg – Als Erstes durften die Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes kosten: Am Dienstag, 23. März 2021, sind die Hamburger Bäcker mit der erste Fuhre von Quarkbällchen angerückt. 10.000 Stück des leckeren Gebäcks sollen an die Helfer in der Corona-Pandemie verteilt werden.

„Wir möchten damit die Alltagshelden küren“, sagt Katharina Daube, die 2018 als erste Frau zur Obermeisterin der Bäcker-Innung Hamburg gewählt wurde. Die Alltagshelden, das seien die Ärzte, Krankenschwestern, Erzieherinnen oder der gute Nachbar von nebenan. Daube: „Die leisten so viel Gutes, dass wir gesagt haben: Wir geben etwas ab und versüßen ihnen den Tag.“

15 Bäcker der Hansestadt machen bei der süßen Aktion mit. Die Quarkbällchen werden sowohl an Organisationen als auch an von anderen vorgeschlagene Menschen verschenkt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion