Tragisches Unglück

Hamburger (26) fällt in Allermöher See – tot

  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Nach seinem Sturz in den Allermöher See in Hamburg-Bergedorf, ist ein 26 Jahre alter Mann nun im Krankenhaus gestorben. Zunächst retteten ihn noch Taucher.

Hamburg – Taucher retten einen Mann aus dem Wasser des Allermöher Sees, ziehen ihn an Land, beleben ihn wieder. Doch der Mann war zu lange ohne Sauerstoff, er stirbt Stunden später im Krankenhaus.

Rettungskräfte am Allermöher Badesee in Hamburg-Bergedorf. Hier sind am Samstag mehrere Menschen verunglückt.

Ersten Erkenntnissen zufolge befand sich der Mann am Samstagnachmittag, 5. Juni 2021, im Uferbereich des Allermöher Sees, als offenbar die Sandkante, auf der er stand, abbrach – und er in den See stürzte. Das teilt ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Taucher zogen den leblosen Körper des 26-Jährigen aus der Tiefe, brachten ihn an Land. Nach einer erfolgreichen Reanimation wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er jedoch am Abend starb.

Hamburger ertrinkt im See: Seelsorger vor Ort

Wie tief der Mann gesunken war, konnte der Sprecher nicht sagen. Auch Seelsorger waren vor Ort, die sechs Menschen betreuten, die den Unfall gesehen hatten. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare