Kalle (29) ins Wasser gefallen

Hamburg-Wilhelmsburg: Pferd stürzt in Graben – dramatische Tierrettung

Ein Pferd ist in Wilhelmsburg in einen Wassergraben gefallen. Die Feuerwehr war am Stillhorner Weg im Einsatz.
+
Das Pferd Kalle, ist in den Wassergraben gefallen. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten das Pferd retten. (24hamburg.de-Montage)
  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

Zu dramatischer Tierrettung muss die Feuerwehr Hamburg am Freitag ausrücken. Am Stillhorner Weg in Wilhelmsburg stürzt ein 29-jähriges Pferd in den Graben.

Hamburg-Wilhelmsburg – Dramatische Tierrettung im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Am Freitag, 23. April 2021, um 15:31 Uhr wird die Freiwillige Feuerwehr Kirchdorf zum Stillhorner Weg, direkt an der Autobahn, gerufen.

Feuerwehreinsatz in Wilhelmsburg: Pferd stürzt in Graben

Auf einem Reiterhof stürzt ein Pferd plötzlich in einen Wassergraben. Der alte Hengst Kalle, der 29 Jahre alt ist, kann sich mit letzter Kraft über der Wasseroberfläche halten. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg eintreffen, ist höchste Eile geboten!

Tierrettung in Wilhelmsburg – Pferd Kalle (29) im Graben gefangen

Mit speziellem Werkzeug und einem Radlader kann Kalle beim zweiten Versuch aus dem kalten Wasser gezogen werden. Danach liegt Kalle regungslos auf der Wiese. Doch plötzlich springt das alte Pferd auf und bewegt sich. Glück gehabt! Kalle lebt. Die Freiwillige Feuerwehr packt ihre Sache ein und rückt wieder ein. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare