Verkehrs-Chaos droht

Hamburg: Wasserrohrbruch auf der Fuhlsbüttler Straße – zwei Wochen Stillstand

Die Fuhlsbütteler Straße in Hamburg ist wegen eines Wasserrohrbruchs gesperrt, ein Baggerfahrer hat mit den ersten bauarbeiten begonnen.
+
Auf der Fuhlsbütteler Straße legt ein Wasserrohrbruch für 14 Tage den Verkehr lahm.
  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Das Verkehrs-Chaos ist vorprogrammiert: Ab sofort wird zwei Wochen lang kein Auto über die Fuhlsbüttler Straße rollen. So können Sie dem Stillstand entkommen.

Hamburg – Wasser auf den Straßen in der Hansestadt Hamburg? Ein Szenario, dass die Bürgerinnen und Bürger der Metropole an Alster und Elbe zu Genüge kennen. Schließlich – so heißt es ja zumindest ständig – regnet es in Hamburg immerzu. Stimmt natürlich nicht ganz: Auch die Landungsbrücken, Michel und Co werden ab und an von der Sonne angeleuchtet.

Jetzt aber beschert das Wasser in Hamburg ein großes Problem. Genauer gesagt: ein Wasserrohrbruch. Er sorgt für ein richtiges Verkehrschaos. Und das nicht nur für ein paar Stunden. Was genau ist passiert?

Straße in Hamburg:Fuhlsbütteler Straße
Länge:4,7 Kilometer
Bezirk:Hamburg-Nord
Stadtteile:Barmbek-Nord, Ohlsdorf

Wasserrohrbruch auf der Fuhlsbüttler Straße: Mitten in Hamburg wird die Fahrbahn unterspült

Auf einer der Hamburger Hauptverkehrsadern wird es in den kommenden zwei Wochen kompletten Stillstand geben, was den Verkehr angeht. Zwischen der Ilandkoppel und dem Feuerberg hat es am Mittwochmorgen, 6. Oktober 2021 auf der Fuhlsbütteler Straße einen Wasserrohrbruch gegeben. Wie „Hamburg Wasser“ laut Hamburger Morgenpost mitgeteilt hat, hat sich der Rohrbruch auf Höhe der Hausnummer 663 ereignet. Nun sind umfangreiche Bauarbeiten notwenig.

Mit der Folge, dass erstmal gar nichts mehr geht. „Aufgrund des Wasseraustritts wurde die Fahrbahn unterspült“, teilt „Hamburg Wasser“ mit. Die von dem Wasserrohrbruch mitten in Hamburg betroffene Leitung sei mittlerweile vom Netz genommen und die Trinkwasserversorgung sichergestellt worden. Bereits im Laufe des Mittwochs, 6. Oktober 2021, wurde mit den Reperaturarbeiten begonnen. Eine Umleitung führt über Rübenkamp und Hebebrandstraße. Grundstücke sollen weiterhin angefahren werden können.

Stillstand nicht nur in Hamburg auf der Fuhlsbüttler Straße – auch auf der A7 erhöhte Staugefahr

Neben dem großen Stillstand auf der Fuhlsbütteler Straße inmitten der Stadt Hamburg gibt es für zwei Wochen lang auch auf der A7 wegen massiver Einschränkungen erhöhte Staugefahr. Für Ärger und Aufregung in der Hansestadt sorgt auch eine Tatsache, die nicht mit fahrenden, sondern stehenden Autos zu tun hat.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung und zum HSV erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Nämlich der große Parkgebühren-Hammer: Der Hamburger Senat hat sich dazu entschlossen, dass das Anwohnerparken in Hamburg schon wieder teurer wird. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare