1. 24hamburg
  2. Hamburg

Betrunkene Unfallflucht: Detail deckt Identität des Fahrers auf

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Unfall
In Hamburg stießen ein Audi und eine Simson zusammen. Ein Fahrer wurde verletzt, der andere flüchtete. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein Audifahrer baut in Hamburg einen Unfall und flüchtet. An der Unfallstelle lässt er aber etwas liegen, das die Polizei zu seiner Wohnung führt.

Hamburg – Unfall mit Flucht des Verursachers: Ein Audifahrer ist am Mittwoch (6. Juli) mit einem Kleinkraftrad zusammengestoßen. Statt auf das Eintreffen der Polizisten zu warten, fuhr der Mann einfach davon – vergaß jedoch eine Kleinigkeit am Unfallort in Hamburg-Billstedt. So stellte die Polizei den Autofahrer wenig später in seiner Wohnung. Der Grund, weswegen der Mann womöglich geflohen war, stand auch bald fest: Der Mann hatte über 2,4 Promille, wie die Polizei berichtet.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Unfall in Hamburg-Billstedt: Autofahrer fllüchtet vom Tatort

Der Unfall ereignete sich gegen 06:45 Uhr in der Billstedter Hauptstraße. Der betrunkene Mann war auf dem Hertelsteig unterwegs und wollte auf die Billstedter Hauptstraße nach links abbiegen. Dabei stieß er mit einer von rechts kommenden Simson zusammen. Der 26 Jahre alte Fahrer des Kleinkraftwagens stürzte. Ohne auf die Polizei zu warten, fuhr der Autofahrer davon.

Die Polizei Hamburg kam dem Autofahrer aber schnell auf die Spur: Bei dem Unfall war das Kennzeichen des Audi abgefallen. An der ermittelten Wohnanschrift des 46-Jährigen trafen die Polizisten den Mann an. Dabei bemerkten die Beamten, dass der Mann stark nach Alkohol roch. Also führten sie einen Atemalkoholtest durch, nahmen den 46-Jährigen mit auf die Wache und ordneten eine Blutprobe an. Anschließend wurde der Mann entlassen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Tödlicher Unfall in Hamburg – Auto erfasst Fußgänger 

Unfall in Hamburg: Verletzter mit Beinbruch im Krankenhaus

Der 26-jährige Simsonfahrer brach sich bei dem Unfall ein Bein. Nach der Erstversorgung am Unfallort brachte ihn ein Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an, die Polizei ermittelt. Auf den Autofahrer kommt nun unter anderem ein Verfahren wegen Fahren unter Alkoholeinfluss und der Flucht vom Unfallort zu.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion