1. 24hamburg
  2. Hamburg

Messerangriff an U-Bahnstation: Zwei Männer mit Schnittwunden im Krankenhaus

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Zwei Polizisten stehen nebeneinander
In Hamburg eskaliert ein Streit. Einer der Beteiligten zieht ein Messer. (Symbolbild) © Elias Bartl

An der U-Bahnstation Burgstraße werden zwei Männer mit einem Messer verletzt. Die Polizei sperrt die Station. Der Täter ist flüchtig.

Hamburg – Aufregung an der U-Bahnstation Burgstraße: Am Donnerstagmorgen (30. Juni) sind in Hamburg zwei Männer mit einem Messer verletzt worden. Der Täter ist flüchtig, wie ein Sprecher der Polizei mitteilt.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Messerangriff an Bahnstation: Zwei Männer verletzt

Zuvor soll gegen 5.50 Uhr ein Streit eskaliert sein. Ein 35-Jähriger wurde im Laufe der Auseinandersetzung an der Hand und am Arm verletzt, ein 38-Jähriger erlitt Schnittwunden am Bauch. Beide kamen in ein Krankenhaus. Eine dritte Person flüchtete vom Tatort.

Die Hintergründe des Streits sind noch unklar. Kurzzeitig sperrte die Polizei für die laufenden Ermittlungen den Bahnsteig. Während dieser Zeit seien die U-Bahnen an der Station Burgstraße vorbeigefahren, wie der Sprecher der Polizei Hamburg erklärte.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Frau (19) an Bushaltestelle niedergestochen

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion