1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hamburg: Stau auf A1 und A7, aber kein Chaos – „Autofahrer entspannt“

Erstellt:

Kommentare

Der ADAC meldet viele Staus auf den Autobahnen A1 und A7 rund um Hamburg. Im Tagesverlauf könnte es sogar noch voller werden. Chaos bleibt aus.

Hamburg – Reiseverkehr und Baustellen haben am Samstag erneut volle Straßen im Norden verursacht. „Wie erwartet ist heute sehr viel los“, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale am Mittag in Hamburg. Besonders betroffen waren die A1 und die A7.

Bundesland:Ferien:
Hamburg:07.07. - 17.08.2022
Schleswig-Holstein:04.07. - 13.08.2022
Niedersachsen:14.07. - 24.08.2022

So staute es sich auf der A1 nach Angaben des ADAC aufgrund eines Unfalls zwischen Bad Oldesloe und dem Kreuz Lübeck. Es sei mit mindestens einer Stunde Zeitverlust zu rechnen. In Richtung Süden gab es zwischen Neustadt-Pelzerhaken und Pansdorf rund 7 Kilometer Stau.

Stau bei Hamburg
Nur langsam kommen die Fahrzeuge auf der Autobahn A7 vor dem Elbtunnel voran. © Bodo Marks/dpa

Hamburg: Lange Staus auf der A7 – Autofahrer noch „entspannt“

Auch auf der A7 mussten Autofahrer Geduld mitbringen: So staute es sich dem ADAC zufolge in der Nähe von Rendsburg in beiden Richtungen auf bis zu elf Kilometern. In Hamburg stockte der Verkehr zudem in beiden Richtungen auf jeweils sechs Kilometern. 

Das große Chaos sei hier bislang jedoch ausgeblieben. „Bis zum Mittag gab es noch keinen einzigen Unfall auf der A7“, sagte der Sprecher der Verkehrsleitzentrale. „Die Autofahrer sind insgesamt recht entspannt.“ Bis zum Nachmittag könne es allerdings nochmal voller werden. (nmr/dpa)

Auch interessant

Kommentare