1. 24hamburg
  2. Hamburg

E-Scooter-Rambo zwingt Bus zur Notbremsung – zwei Verletzte

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Zwei Verletzte kamen mit dem Rettungswagen in eine Klinik.
Zwei Verletzte kamen mit dem Rettungswagen in eine Klinik. © Elias Bartl

Ein E-Scooterfahrer zwang einen Bus am Mittag auf der Grindelallee zu einer Notbremsung. Zwei Fahrgäste stürzten dabei zu Boden und verletzten sich.

Hamburg – Notbremsung für einen Bus der Linie 5 am Montagmittag, 20. Juni 2022, auf der Grindelallee. Gegen kurz nach 12:00 Uhr steigen zahlreiche Fahrgäste an der Haltestelle Bezirksamt Eimsbüttel zu. In dem Moment, in dem der Bus losfährt, kreuzt ein Mann auf einem E-Scooter die Fahrbahn – der Busfahrer setzt zur Notbremsung an, mehrere Fahrgäste stürzen zu Boden.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg – E-Scooter Rambo zwingt Bus zur Notbremsung

Der Scooterfahrer blieb vor Ort und wurde von den Polizisten befragt.
Der Scooterfahrer blieb vor Ort und wurde von den Polizisten befragt. © Elias Bartl

Der Busfahrer reagiert umgehend, alarmiert über die Leitstelle des HVV zwei Rettungswagen und die Polizei. Der Scoterfahrer stellt sein Gefährt ab und eilt ebenfalls zu Hilfe. Zwei ältere Fahrgäste müssen vor Ort von Sanitätern behandelt werden und kommen für weitere Untersuchungen in das UKE.

Zwei Verletzte bei Unfall in Hamburg – E-Scooterfahrer verursacht Notbremsung

Mit dem E-Scooter nahm der Rowdy dem Bus die Vorfahrt.
Mit dem E-Scooter nahm der Rowdy dem Bus die Vorfahrt. © Elias Bartl

Die Hamburger Polizei befragt noch vor Ort Zeugen und die Unfallbeteiligten. Der Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der E-Scooterfahrer muss nun mit Ermittlungen gegen sich rechnen.

Auch interessant

Kommentare