Corona-Party

Hamburg: Schon wieder – 200 Jugendliche feiern Corona-Party an der Alster

  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

Polizei löst Corona-Party am Winterhuder Kai auf. 200 Jugendliche feiern ausgelassen. Ein Verstoß gegen die Eindämmungsverordnung. Beamte greifen durch!

Hamburg-Winterhude – Schon wieder! Die Polizei Hamburg wird am Sonntag, 9. Mai 2021, gegen 17:00 Uhr von mehreren Passanten auf eine größere Versammlung von Jugendlichen aufmerksam gemacht.

Am Winterhuder Kai feierten rund 200 Jugendliche. Als die Polizei eintraf, löste sich die Party schnell auf. (24hamburg.de-Montage)

Hamburg: Polizeieinsatz an der Alster – 200 Jugendliche versammeln sich bei gutem Wetter

Mit Polizeipferden und Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei wird die Feier am Winterhuder Kai aufgelöst. Es muss sogar eine Musikanlage sichergestellt werden, berichten Jugendliche vor Ort.

Sogar die Reiterstaffel der Hamburger Polizei rückte an. (24hamburg.de/Montage)

Hamburg: Corona-Party an der Alster – Hamburger Polizei hat Erfahrung

Die Hamburger Polizei hat inzwischen Erfahrung mit Corona-Partys von Jugendlichen. Das haben die Polizisten vor kurzem an der Wellingsbütteler Landstraße oder auch bei einer weiteren, deutlichen größeren, Corona-Party an der Alster bereits bewiesen.

Die Polizei Hamburg rückte mit zahlreichen Kräften an. Es wurden Personen an- und Platzverweise ausgesprochen. (24hamburg.de-Montage)

Corona-Regeln in Hamburg: Polizei räumt Alstervorland – Platzverweis!

Mit zahlreichen Einsatzkräften wird die Feier an der Alster endgültig beendet. Die Jugendlichen zeigen sich nur wenig einsichtig. Es mussten Platzverweise und Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen ausgestellt werden. Bei der Party wurde teilweise massiv gegen die derzeit in Hamburg geltende Corona-Eindämmungsverordnung verstoßen. 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News

Kommentare