Krankenhaus!

Horror-Crash in Hamburg-Rahlstedt – Toyota rammt Opel voller Kleinkinder

  • Johanna Ristau
    vonJohanna Ristau
    schließen

An der Unfallkreuzung Stein-Hardenberg-Straße/Am Pulverhof ist es am Mittwoch, 11. November 2020, zu einem Horror-Crash gekommen. Kleinkinder waren involviert.  

  • Hamburg*: Toyota-Fahrerin rammt Opel.
  • Im Fahrzeug sitzen mehrere Kleinkinder.
  • Die Hamburger* Toyota-Fahrerin ist schwer verletzt.

Hamburg – Die Hamburger Polizei* kennt die Kreuzung Stein-Hardenberg-Straße/Am Pulverhof schon in- und auswendig. Eine Vielzahl von Autounfällen haben sich dort in der Vergangenheit bereits ereignet. Jetzt der nächste Horror-Crash! Dramatisch: In einem der Unfallautos saßen mehrere Kleinkinder. Was war passiert?

Hamburger Stadtteil:Rahlstedt
Fläche: 26,6 km²
Höhe: 26 m ü. NHN
Postleitzahl: 22143, 22145, 22147 und 22149
Einwohner: 92.087 (31. Dez. 2019)92.087 (31. Dez. 2019)
Bezirk: Wandsbek

Hamburg: Horror-Unfall in Rahlstedt, Höhe Stein-Hardenberg-Straße/Am Pulverhof

Es ist 20:13 Uhr, als eine junge Frau (22) am Abend des Donnerstag, 11. November 2020, mit ihrem Toyota auf der Stein-Hardenberg-Straße stadtauswärts unterwegs ist. Als sie nach links in die Straße Am Pulverhof abbiegen will, passiert es: Sie übersieht den entgegen kommenden Opel Safira. Es kommt zum Crash.

Die Unfallfahrerin musste aus dem Toyota geborgen werden.

Fatal: Im Opel sitzt ein 42-jähriger Vater mit seinen drei Kindern im Alter von 1, 6 und 8 Jahren. Glück im Unglück: Wie 24hamburg.de von der Hamburger Polizei erfuhr, bleibt die Familie größtenteils unversehrt. Lediglich der Vater kommt mit leichten Verletzungen davon, muss jedoch nicht ins Krankenhaus.

Hamburg: 22-Jährige bei Unfall an Kreuzung schwer verletzt

Die 22-Jährige wird hingegen schwer verletzt. Die alarmierten Rettungskräfte müssen ihr noch im Auto eine Halskrause anlegen und sie mit einem speziellen Rettungsboard aus ihrem Toyota bergen, um weitere Schäden an ihrer Wirbelsäule zu vermeiden. Sie kommt sofort ins Krankenhaus. 24hambutg.de berichtet auch über die Schießerei wie im Wilden Westen in Hamburg-Harburg.

Die Kreuzung in Hamburg-Rahlstedt wird für rund eine Stunde gesperrt. Die Autos: Totalschaden! Beide Fahrzeuge werden von einem Spezialdienst abgeschleppt, wie Blaulicht-News.de berichtet. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare