1. 24hamburg
  2. Hamburg

Großmutter und Kind (2) von Pitbull angegriffen – Kind in Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Hund greift in Hamburg Kind und Mutter an
Die Familie musste durch ein Kriseninterventionsteam betreut werden. Das Kind schwebt in Lebensgefahr. © Blaulicht-News.de

Ein Pitbull attackiert in einer Hochhauswohnung ein zweijähriges Kind und dessen Großmutter. Das Kind schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt.

Hamburg – Außerhalb der Wohnung soll der Pitbull immer einen Maulkorb getragen haben, so die Nachbarn im Hamburger Stadtteil Rahlstedt. Hier ist es am Montag, 6. Juni 2022, gegen 14:30 Uhr zu einem dramatischen Zwischenfall in einer Wohnung gekommen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: Hund greift Kind und Großmutter an – Kind in Lebensgefahr

Ein Pitbull attackiert in einer Hochhauswohnung eine Großmutter mit einem zweijährigen Kind. Nach ersten Informationen soll der scheinbar unkontrollierbare, aggressive Hund zunächst das Kind aus heiterem Himmel attackiert haben.

Als die Großmutter den Angriff mitbekam, eilte die Frau sofort zu Hilfe. Bei der Rettung wurde die Frau ebenfalls durch den Pitbull attackiert und schwerst verletzt.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Anwohner melden Schüsse: Polizei stoppt Hochzeitskorso in Altona

Alarmierte Rettungskräfte der Feuerwehr Hamburg versorgten das kleine Mädchen und dessen Großmutter noch Vorort. Angehörige, der Vater und ein weiteres Kind, wurden von Notfallseelsorgern betreut.

Das kleine Mädchen wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Kinderklinik nach Eppendorf transportiert. Der Pitbull in das Tierheim Süderstraße.

In der Wohngegend sind die Nachbarn schockiert über diesen brutalen Angriff des Hundes. Die Polizei Hamburg leitet nun Ermittlungen ein.
(Transparenz-Hinweis: Der Artikel wurde am Montag, 6. Juni 2022, 22:04 Uhr, aktualisiert.)

Auch interessant

Kommentare