Kripo ermittelt

Hamburg-Osdorf: Schüsse auf Polizeiwagen! Beamte setzen Notruf ab

  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Der Notruf kam am späten Montagabend von den eigenen Kollegen: Jemand habe auf sie geschossen! Sofort eilt ein Polizei-Großaufgebot nach Hamburg-Osdorf.

Hamburg-Altona – Beamte sind am späten Montagabend, 26. April 2021, in Osdorf mit einem Streifenwagen unterwegs, als sie plötzlich einen Knall hören. In der Fahrertür-Scheibe klafft ein Loch. Das berichtet das „Hamburger Abendblatt“. Die Beamten setzen einen Notruf ab, melden, dass Unbekannte offenbar auf sie geschossen hätten.

Stadtteil in Hamburg:Osdorf
Fläche:7,2 Quadratkilometer
Bezirk:Altona
Einwohner:26.565 (Stand: 31. Dezember 2019)

Gleich rücken andere Streifenwagen zum Einsatzort an der Straße Bornheide. Die Beamten riegeln die Umgebung ab, Einsatzkräfte der Kriminalpolizei nehmen die Ermittlung auf. Die Scheibe des Wagens: gesprungen und an einem Punkt durchschlagen, so das Abendblatt.

Schüsse auf Polizisten in Osdorf: keine Verletzten

Bei der Durchforstung des Gebiets entdecken die Ermittler eine Murmel, unweit des beschossenen Polizeiwagens. Es wird davon ausgegangen, dass Unbekannte mit einer Zwille oder etwas anderem so auf die Beamten feuerten. Niemand sei verletzt worden.

Alarm in Hamburg-Osdorf: Auf Beamte in einem Streifenwagen soll geschossen worden sein. (Symbolbild/24hamburg.de-Montage)

Der Vorfall erinnert an die Schüsse auf einen Linienbus in Hamburg-Lurup Anfang März. Auch da gehen die Ermittler der Hamburger Polizei davon aus, dass mit einer Zwille geschossen wurde. Trotz großangelegter Suche – unter anderem mit einem Polizeihubschrauber – blieben die Täter unerkannt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare