Explosion!

Fataler Fehler: Mann löscht Feuer – und sprengt seine Wohnung

Zerborstene Fenster nach Explosion in Hamburg-Niendorf an der Straße Am Langenborn.
+
Bei einer Fettexplosion in Hamburg-Niendorf zerspringen Fenster und Scheiben. Löschen eines Fettbrandes mit Wasser hat die Explosion ausgelöst. (24hamburg.de-Montage)
  • Vivienne Goizet
    vonVivienne Goizet
    schließen

Schlimme Explosion in Hamburg-Niendorf: Durch einen fatalen Fehler werden zwei Personen schwer verletzt, mehr als ein Dutzend Menschen evakuiert.

Hamburg-Niendorf – Es ist Dienstagabend, 16. März 2021, kurz vor 21:00 Uhr. Die Hamburger Feuerwehr rückt zu einem Brand in einer Erdgeschosswohnung Am Langenborn aus. Doch noch während die Einsatzkräfte auf dem Weg sind, versuchen die Bewohner das Feuer selbst mit Wasser zu löschen. Ein fataler Fehler. Es kommt zu einer gewaltigen Fettexplosion.

Heißes Fett fliegt durch die Wohnung, verbrennt die Bewohner im Gesicht. Sie werden schwer verletzt, auch weil sie giftigen Brandrauch einatmen. Die brennend heiße Brühe spritzt auf Möbel – und setzt sie in Brand, berichtet Blaulicht-News.de. Die Wohnung wird nahezu zerstört. Einsatzkräfte evakuieren vorsorglich 15 Menschen aus dem Mehrfamilienhaus.

Mit dem richtigen Löschmittel schaffen es die Feuerwehrleute den Brand innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle zu bringen. Nach einer halben Stunde konnte die 15 aus dem Haus evakuierten Menschen wieder zurück in ihre Wohnungen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion