Rundfunk für Norddeutschland

NDR: Der Radio- und TV-Sender des Nordens – Programm, Mediathek und Fakten

Gebäude des Norddeutschen Rundfunks (NDR) sind bei gutem Wetter in Hamburg von der Rothebaumchaussee aus zu sehen.
+
Norddeutscher Rundfunk in Hamburg
  • Nicolai Hackbart
    vonNicolai Hackbart
    schließen

NDR: Der Radio-, TV-Sender des Nordens - Programm, Mediathek, Fakten

  • Der NDR sendet hauptsächlich aus Hamburg in die gesamte Nordregion.
  • Deutschlandweit bekannte Formate wie die Tagesschau und regionale Radio und TV-Programme kommen aus dieser Landesrundfunkanstalt.
  • Alle Infos zu Mediathek, Struktur und Geschichte.

Hamburg – Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) ist die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt für die nördlichen Bundesländer in Deutschland. Ausnahme bildet das Land Bremen, das mit dem „Radio Bremen” einen eigenen Sender besitzt. Als Teil des deutschlandweiten Rundfunknetzes ARD kümmert sich der NDR um zahlreiche regionale Radiosender und den eigenen TV-Sender „NDR Fernsehen”.

Außerdem ist der NDR für mehrere ARD-Sendungen und Aufgaben zuständig. Der Hauptsitz befindet sich in Hamburg. In der Coronavirus-Krise im Frühjahr 2020 leistet der NDR lebensnotwendige Informationsarbeit und beweist dadurch seine besondere Bedeutung für die Hamburger und norddeutschen Menschen.

NDR Fernsehprogramm live: „Talkshow”, „Visite”, „DAS!” und mehr

Über den TV-Sender „NDR Fernsehen” werden aktuell über 50 Programme ausgestrahlt. Teilweise sind diese auch auf anderen dritten Programmen der ARD oder auf „Das Erste” zu sehen. Nach eigenen Angaben fällt der größte Sendeanteil mit 69,5 Prozent hauptsächlich auf Informationen, dahinter liegen fiktionale Inhalte mit 19,6 Prozent und Unterhaltungssendungen mit 7,5 Prozent.

Eine Auswahl an TV-Sendungen des NDR
mareTVEine Sendung für die Sinne: Die unterschiedlichen und einzigartigen Weltregionen am Meer werden in dieser Sendung seit 2001 porträtiert.
Schleswig-Holstein Magazin, Hamburg Journal, Hallo Niedersachsen, NordmagazinUm 19:30 Uhr spaltet sich das TV-Angebot im NDR auf. Jedes Bundesland erhält auf diesem Sendeplatz seine eigene regionale Nachrichtensendung. Das Nordmagazin ist die Sendung für Mecklenburg-Vorpommern. Außerdem gibt es unter der Woche auch um 18:00 Uhr für 15 Minuten Nachrichten aus der Region.
Mein NachmittagDie Moderatoren Ilka Petersen, Yared Dibaba und Stephanie Müller-Spirra begleiten die Zuschauer abwechselnd zu aktuellen Ratgeberthemen im Norden. “Mein Nachmittag” läuft unter der Woche jeweils 50 Minuten. Bestandteile der Sendung sind Rezepte, Verbrauchertipps, Studiogäste und Live-Schaltungen.
VisiteDas Gesundheitsmagazin des NDR: Jeden Dienstag gibt die Sendung Auskunft über ein gesundes Leben mit Hintergrundinformationen und zahlreichen Praxistipps. Die Moderatorin Vera Cordes lädt dazu Experten in ihr Studio ein oder zeigt Reportagen aus Arztpraxen und Krankenhäusern.
Leopard, Seebär & Co.Wie der Name schon erahnen lässt geht es in dieser Sendung rund um die Tierwelt. Von Montag bis Freitag werden die unterschiedlichsten Bewohner des Tierparks Hagenbeck in ihrem täglichen Leben und der Betreuung durch ihre Tierpfleger begleitet. “Leopard, Seebär & Co.” ist eine der Sendungen, die auch auf “Das Erste” (ARD) ausgestrahlt wird.
NDR InfoÜber den Tag verteilt kümmert sich die Redaktion von NDR Info neben den Regionalsendungen am Abend um die Versorgung mit Nachrichten in kurzen Sendungen um 14:00, 16:00 und 21:45 Uhr.
DAS!Auf dem bekannten rote Sofa in der Live-Talksendung “Das Abendstudio! (DAS!)” nimmt fast jeden Tag ein neuer Studiogast Platz. Über Stars, Unternehmer und Experten sind die unterschiedlichsten Persönlichkeiten zu Gast und werden über ihre Person und ihren Bezug zu aktuellen Themen befragt. Moderiert wird die Show abwechselnd von Bettina Tietjen, Inka Schneider oder Hinnerk Baumgarten.
Neues aus BüttenwarderDie Sitcom porträtiert das kleine fiktive Dorf Büttenwarder “irgendwo zwischen Flensburg und Hamburg, dort wo das Land am plattesten und der Humor am trockensten ist.” Besonders die Schauspieler Jan Fedder als Kurt Brakelmann und Peter Heinrich Brix als Arthur Tönnsen in den Hauptrollen haben die Serie seit der Erstausstrahlung 1997 geprägt. Die zwei Freunde wollen sich immer wieder gegenseitig ausstechen, halten aber im Ernstfall unerwartet zusammen.
NDR Talk ShowAn drei Freitagen im Monat lädt eine der ältesten noch bestehenden Talk-Shows im deutschen Fernsehen zwischen sechs und acht Studiogäste ein. Für rund zwei Stunden unterhalten sich die Gäste über das eigene Schicksal, diskutieren über aktuelle Themen und unterhalten das Publikum. In über 40 Jahren gab es dabei schon viele Highlights und Skandale, etwa die Anmache von Klaus Kinski an die Moderatorin 1985 oder die eskalierte Diskussion zwischen Angela Merkel und Karin Struck 1992. Studio-Karten sind bis auf Jahre im Voraus ausverkauft und nur schwer zu erhalten.
WeltbilderDie ARD unterhält zahlreiche Auslandskorrespondenzen in der ganzen Welt. Was die Redakteure dort erfahren und leisten, das zeigt die Sendung “Weltbilder” jeden Dienstag kurz vor Mitternacht.
SportclubSonntagabend dreht sich im NDR-Fernsehen alles um das Thema Sport. Dabei geht das Portfolio der Talk- und Informationssendung weit über Fußball hinaus und betrachtet auch viele andere Sportarten und Ereignisse, die in Deutschland professionell gespielt werden.

Einen Überblick über das gesamte TV-Angebot gibt es auf einer entsprechenden Webseite des NDR.

NDR: Info-Sender und Nachrichten-Webseite

NDR Info ist nicht nur eine Sendung im Vorabendprogramm des NDR Fernsehens. Es ist vielmehr die umfangreiche Nachrichtenredaktion für die Angebote des NDR im Fernsehen, Radio und online. Im Radio stellt die Redaktion sogar einen eigenen Sender, der im Viertelstundentakt alle relevanten News für den Norden ausstrahlt. 

Der NDR verfügt über ein großes Informationsnetz in Norddeutschland und kann für den Rest Deutschlands und der Welt auf das große Korrespondenten-Netz der ARD zurückgreifen. Die Themen über die unterschiedlichen Kanäle sind deshalb vielseitig. Es beginnt bei den Verkehrsnachrichten per Radio oder lokalen Ereignissen und Gesprächen über Politik und Wirtschaft in der Region, bis zu den großen Themen, die die ganze Welt bewegen.

Bei Großereignissen, wie Bundestagsdebatten und Sportevents gibt es außerdem Sondersendungen unter dem Namen “NDR Info Spezial” mit Live-Übertragungen. Außerdem gibt es Minuten-aktuell alle relevanten Nachrichten auf der Webseite des NDR und in der hauseigenen App zum Lesen, Hören und Ansehen.

Zahlen und Fakten über den NDR

NameNorddeutscher Rundfunk (NDR)
Webseitewww.ndr.de
IntendantJoachim Knuth (seit 13. Januar 2020)
Mitarbeiter3.516 Festangestellte, 1.151 freie Mitarbeiter, 347 Mitarbeiter für ARD (Stand: 31.12.2018)
EinnahmenRund eine Milliarde Euro 2018, davon 88,6 Prozent über den Rundfunkbeitrag, 3,1 Prozent über Werbeeinnahmen.

Die NDR-Mediathek

Eine Sendung im Radio oder Fernsehen zu verpassen ist kein Problem mehr. Alle TV-Sendungen stellt der NDR auch über das Streamingportal der ARD zur Verfügung, der ARD-Mediathek.

Der NDR bietet aber nicht nur eine Videothek, sondern auch eine Audiothek an. Die Radiosendungen der NDR-Programme können teilweise nachgehört werden. Die einzelnen Sender stellen Reportagen, Nachrichten und Interviews als Podcasts zur Verfügung. Die Podcasts können direkt über die NDR-Seite abgespielt werden oder über die ARD-Audiothek-App empfangen werden.

Radio: NDR 1, NDR 2 und weitere Sender

Während es für TV den einheitlichen Kanal „NDR Fernsehen” gibt, ist das Angebot im Radio-Bereich deutlich größer.

NDR 1 und NDR 90,3Dieses Programm ist in die einzelnen Bundesländer unterteilt, für die der NDR zuständig ist. Die jeweiligen Sender werden auch aus einer entsprechenden Niederlassung, den Landesfunkhäusern, gesendet. Das sind: “Niedersachsen”, “Radio MV” für Mecklenburg-Vorpommern und “Welle Nord” für Schleswig-Holstein. Die Musikauswahl ist meist für ein mittleres bis älteres Publikum vorgesehen. Der landesspezifische Sender für Hamburg heißt “NDR 90,3”. Alle vier Radiosender sind abwechselnd für die deutschlandweit ausgestrahlte “ARD-Hitnacht” verantwortlich.
NDR 2Die Nummer zwei der NDR-Radioprogramme wird über das gesamte Sendegebiet gleich ausgestrahlt. Es ist außerdem der einzige NDR-Anbieter, der Werbung sendet. “NDR 2” ist ein typischer Unterhaltungs- und Servicesender mit zeitgenössischer Musik und unterhaltenden sowie informierenden Programmen.
NDR InfoÜber dieses Programm werden den ganzen Tag hauptsächlich Nachrichten und längere journalistische Beiträge gesendet. Auf Musik wird größtenteils verzichtet.
NDR Info SpezialDas nur digital empfangbare Programm ist eine Spezialversion von “NDR Info”. Hier werden zusätzlich Live-Übertragungen, Seewetterberichte und das interkulturelle Programm “Cosmo” gesendet.
NDR kulturKlassische Musik, Hörspiele und kulturelle, religiöse, literarische Themen werden über dieses Programm im gesamten Sendegebiet ausgestrahlt.
N-JOYFür die junge Zielgruppe zwischen 14 und 39 Jahren gibt es das Hitradio “N-JOY”. Der Sender ist unter anderem für sein Unterhaltungsprogramm bekannt, etwa die Nachrichten der Satire-Zeitung “Postillion”.
NDR BlueEines der jüngsten Programme des NDRs ist nur digital zu empfangen. “NDR Blue” will sich der Musik abseits der Charts widmen und mit journalistischen Beiträgen über Musik auch die Hintergründe beleuchten. Außerdem gibt es über den Sender jeden Abend ein Live-Konzert zu hören.
NDR Plus„Das Beste aus mehr als 50 Jahren Schlagergeschichte” – so beschreibt sich der Digitalsender selbst, der seit 2016 on air ist.

Die unterschiedlichen UKW-Frequenzen sind abhängig von Ort und Sender. Der NDR bietet hierfür eine einfache Online-Suche an, die neben UKW-Signal auch über andere Empfangswege wie DAB+, Internet und Satellit aufklärt.

NDR: Hauptsitz in Hamburg, Funkhäuser in den Bundesländern

Seinen Hauptsitz hat der NDR in Hamburg. Die zentrale Adresse liegt in der Rothenbaumchaussee 132 im Bezirk Eimsbüttel. Dort sind auch zahlreiche Radio-Redaktionen untergebracht. Die Fernsehabteilung samt Studio ist am Hugh-Greene-Weg 1 beheimatet, direkt angrenzend zum Tierpark Hagenbeck.

Neben den NDR-eigenen Produkten wird an diesem Standort auch die Tagesschau (Sendung und Webseite) und andere Programme der Redaktion „ARD-aktuell” produziert. Aber auch in den restlichen Teilen des Sendegebietes ist der NDR mit Niederlassungen vertreten:

  • Landesfunkhaus Niedersachsen in Hannover
  • Landesfunkhaus Schleswig-Holstein in Kiel
  • Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche Regionalredaktionen und Korrespondentenbüros in den jeweiligen Bundesländern.

Jan Hofer im Tagesschau-Fernsehstudio

Geschichte des NDR: Wie alles begann

Die ersten Rundfunksendungen gab es bereits im Jahr 1924 in Norddeutschland. Der NDR in seiner heutigen Form existiert jedoch erst seit 1956. Zu dieser Zeit wurde die bisherige Gesellschaft NWDR in WDR und NDR aufgeteilt. Die ersten NDR-Radiosendungen wurden ausgestrahlt. Gleichzeitig startete auch der tägliche Betrieb der Tagesschau, die seitdem vom NDR produziert wird. 1957 kam dann das erste regionale TV-Programm für den Norden hinzu, das stückweise zu einem ganzheitlichen TV-Sender ausgebaut wurde, zwischen 1989 und 2001 „N3” hieß und seitdem als „NDR Fernsehen” bekannt ist. 1992 schloss sich nach der Wiedervereinigung als viertes Bundesland Mecklenburg-Vorpommern dem NDR an.


Von 1984 bis 2001 war ein Walross das Wappentier des NDR. „Antje” war im Tierpark Hagenbeck beheimatet und wurde als Lückenfüller im TV verwendet, was schnell zu großer Beliebtheit führte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare