Autoposer

Hamburg: Nach vermuteten Straßenrennen! Polizei sperrt Autobahn A7

Mehrere Fahrzeuge sollen auf der A7 in Hamburg ein rennen gefahren sein. Einsatzkräfte der Polizei konnten drei Fahrzeuge in Bahrenfeld stoppen.
+
Die Polizei Hamburg musste den Beifahrer (26) des Mercedes GTR kurzfristig Handschellen anlegen. (24hamburg.de-Montage)
  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

Auf der Autobahn 7 sollen mehrere Fahrzeuge ein Autorennen veranstaltet haben. Die Polizei konnte, nach einer Sperrung der Autobahn, drei Fahrzeuge bei Bahrenfeld anhalten.

Hamburg-Bahrenfeld – Autofahrer riefen am Samstag, 24. April 2021, gegen 18:30Uhr die Polizei. Auf der A7 bei Neumünster sollen sich mehrere Fahrzeuge ein Rennen leisten. Sofort wurden gleich mehrere Fahrzeuge der Polizei aus Schleswig-Holstein und aus Hamburg alarmiert. 

Polizei sperrt Autobahn 7, um Autoposter zu stoppen

Nachdem die Polizei die Autobahn 7 bei Bahrenfeld kurzfristig gesperrt hatten, konnten die Einsatzkräfte drei auffällige Fahrzeuge feststellen und stoppen diese auf der Abfahrt Bahrenfeld in Richtung Süden.

Handys und Kameras sichergestellt und kontrolliert

Bei der Kontrolle wurde die Personalien aller 7 Personen aufgenommen. Ebenfalls wurden die Handys kurzfristig sichergestellt um Foto- und Videoaufnahmen sichern zu können. Hierbei wollte der Beifahrer (26) eines Mercedes GTR V8 AMG vorher noch sein Anwalt anrufen.

Die Polizei stoppte insgesamt drei Fahrzeuge. (24hamburg.de-Montage)

Polizei muss Beifahrer in Handschellen legen

Da sich die Polizeikräfte nicht sicher waren, ob er tatsächlich „nur“ seinen Anwalt anrufen wollte, nahem die Einsatzkräfte ihn kurzerhand das Handy weg. Kurz darauf wurde der Beifahrer aus dem Fahrzeug gezerrt und auf den Boden gelegt. Ihm wurden kurzfristig Handschellen angelegt, da er sich nicht kooperativ verhalten hatte.

Alle drei Fahrzeuge dürfen weiter fahren

Nach einer längeren Kontrolle der Fahrzeuge und Überprüfung der Handys und Kameras durften alle Insassen der drei Fahrzeuge ihre Fahrt fortsetzten. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare