1. 24hamburg
  2. Hamburg

Nach Schlägerei am Hauptbahnhof: Mann muss mehrere Monate in den Knast

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Damit hatte der Mann nicht gerechnet. Nach einer Schlägerei am Hamburger Hauptbahnhof, stellen die Polizisten fest, dass der Schläger zur Fahndung ausgeschrieben ist.

Hamburg – Schlägerei am Freitagnachmittag, 3. Juni, vor dem Hamburger Hauptbahnhof. Zwei Männer geraten auf dem Hachmannplatz gegen 17:00 Uhr in Streit, woraufhin der 36-Jährige seinen 29-jährigen Kontrahenten mit zwei Faustschlägen niederstreckt. Eine Streife der Bundespolizei eilt herbei, alarmiert einen Rettungswagen für den Verletzten.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: Mann nach Schlägerei am Hauptbahnhof festgenommen

Beamte der Bundespolizei im Einsatz am Hamburger Hauptbahnhof.
(Symbolbild) © imago stock&people/imago

Der 36-jährige Schläger stand zu dem Zeitpunkt noch unmittelbar am Ort des Geschehens und wusch sich gerade das Blut von den Händen. Während Sanitäter der Hamburger Feuerwehr den Verletzten versorgten, kümmerten sich die Bundespolizisten um den aggressiven Schläger. Bei der Überprüfung seiner Personalien staunten die Polizisten nicht schlecht.

Schlägerei am Hauptbahnhof: Polizeieinsatz in Hamburg

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 36-Jährige nicht nur von der Hamburger Staatsanwaltschaft in sechs Fällen, dreimal Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, einmal gefährliche Körperverletzung, einmal Körperverletzung und einmal Beleidigung, zur Ermittlung seines Aufenthaltsortes zur Fahndung ausgeschrieben war, sondern auch mit einem Haftbefehl nach Verurteilung wegen Diebstahls mit Waffen gesucht wurde. Während der Verletzte in eine Klinik eingeliefert wurde, führten die Bundespolizisten den Schläger ab. Ihn erwartet nun eine Haftstrafe von 120 Tagen.

Auch interessant

Kommentare