Es stinkt und quillt

Igitt! Hamburg versinkt im Müll: CDU-Politiker schießt scharf gegen Müll-Chaos in der Hansestadt

  • Vivienne Goizet
    vonVivienne Goizet
    schließen

Mülleimer quellen über, auf den Wegen liegt Glas. Hamburg versinkt an einigen Hotspots im Müll-Chaos. Jetzt hat die CDU Hamburg den Schuldigen ausgemacht, es ist nicht der Bürger.

  • An der Alster und im Stadtpark quellen jedes Jahr die Mülleimer in Hamburg über.
  • Mehr Sauberkeit und kürzere Reinigungsintervalle werden von der CDU Hamburg gefordert.
  • Sandro Kappe von der CDU Hamburg macht die Stadtreinigung verantwortlich und nicht die Bürger.

Hamburg – Es ist Sommer und in Hamburg treibt es die Menschen nach draußen. Sie machen sich auf an die Ufer von Alster und Elbe, sowie in beliebte Grünanlagen wie dem Stadtpark oder Planten un Blomen. Und dann machen sie Dreck: Grillen, Saufen, Feiern. Das alles hinterlässt seine Spuren. Die Stadtreinigung geht mit immer neuen Konzepten gegen den Müll vor. Doch laut CDU Hamburg reicht das alles nicht.

Christlich Demokratische Union Deutschlands:Politische Partei
Gründer:Konrad Adenauer
Gründung:26. Juni 1945, Berlin
Zentrale:Berlin
Parteiführung:Armin Laschet (Stellvertretender Vorsitzender)

Hamburg hat ein Müll-Problem: CDU-Politiker Sandro Kappe schießt gegen Stadtreinigung

Zwar sind die Party-People und Draußen-Griller Verursacher des Mülls in Hamburg, doch der Bürgerschaftsabgeordnete der CDU Hamburg Sandro Kappe sieht das Problem woanders.

Das stinkt zum Hamburger Himmel! In der Hansestadt quillt überall der Müll über und es stinkt: wie hier an der Alsterwiese Schwanewik – muss das so sein? (24hamburg.de-Montage)

Seiner Ansicht nach sind zwar Mülleimer vorhanden, doch diese quellen über und verschmutzen die Areale drumherum. „Das darf einfach nicht sein. Hier bedarf es vorausschauender Planung, bei gutem Wetter ist das Ergebnis ja absehbar“, beschwerte er sich gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Kappe kritisiert vor allem die Hamburger Stadtreinigung. Seiner Ansicht nach müsse es größere und mehr Mülleimer geben. Außerdem sollten diese schlichtweg häufiger geleert werden, berichtet 24hamburg.de*.

Müll, Müll, Müll wohin das Auge nur reicht in Hamburg. Besonders betroffen: Alster-Ufer an schönen Tagen. Hamburgs CDU fordert deshalb die rot-grüne Stadtverwaltung auf dagegen etwas zu unternehmen.

Hamburg versinkt im Müll: Stadtreinigung verteidigt Reinigung der Problemzonen

Laut dem Sprecher der Stadtreinigung Kay Goetze sei das Müll-Problem erkannt. Gegenüber der dpa verteidigte er die städtischen Saubermänner und -frauen. Diese seien an den Problemzonen bereits teilweise mehrmals täglich unterwegs.

Warum kommt es trotzdem zu den unschönen Anblicken? Der Grund laut Goetze: „Es sind viele Menschen unterwegs, weil es ja abends so lange schön ist“ und „Müll gesellt sich zu Müll. Wenn der Erste eine Mülltüte daneben stellt, macht der Nächste das auch.“

Mehr Mülleimer seien laut Goetze nicht notwendig. Strategisch setze die Hamburger Stadttreinigung eher auf mehr Personal und Sonder-Rufbereitschaften an Wochenenden. So könne man schneller auf plötzlich ausbrechende Müllspots oder besonders müllintensive Tage reagieren.

Neben dem Hamburger Stadtpark ist vor allem die Alsterwiese Schwanenwik von dem Müllproblem betroffen. Dort gebe es nach Angaben von Bezirksamt-Sprecherin Larissa Robitzsch das Problem schon seit vielen Jahren. Sie äußerte gegenüber der dpa, dass ein intensiver Austausch mit der Stadtreinigung stattfinde und saisonal tägliche Reinigung im Gespräch seien.

Ein massives Müllprobroblem gibt es auch an den Ostsee-Stränden – Tausende sonnen- und wasserhungrige Gäste hinterlassen ihren Abfall am Strand oder in den anliegenden Ortschaften. Die Ostsee-Anwohner ersticken im Mist und steigen auf die Barrikaden*, wie 24hamburg.de berichtet.

Der Ausbruch des Coronavirus in Hamburg tut den Menschenmassen auf Sankt Pauli und der Sternschanze keinen Abbruch. Zwar ist das Cornern auf dem Kiez und in der Schanze verboten, doch weniger Menschen verreisen.

Das heißt mehr bleiben in Hamburg und gehen hier vor die Tür, auf die Alsterwiese und in den Stadtpark. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Georg Wendt/dpa/pictura alliance & Johannes A. Rosenburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare