1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hamburg: Geänderte Öffnungszeiten in Wildparks – ein Park schließt im Sommer ganz

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

In Hamburg macht der Bezirk Altona einen Wildpark dicht. Ein anderer öffnet ab sofort nur noch mit reduzierten Öffnungszeiten. Die Gründe.

Hamburg – Dass es wegen Personalmangel in der Flugsicherheit am Hamburger Flughafen regelmäßig zu erheblichen Wartezeiten an den Sicherheitsschleusen kommt, ist hinreichend durch die Medien bekannt. Und auch, dass sich während der Coronavirus-Pandemie Pflegekräfte und Beschäftigte in der Gastronomie vielerorts nach neuen Branchen umgesehen haben, ist kein Geheimnis. Wegen Personalmangels schließt der Hamburger Bezirk Altona im Sommer nun auch den Hirschpark in Nienstedten. Bei einem anderen Wildpark im Bezirk müssen sich Besucher auf geänderte Öffnungszeiten einstellen. Mit den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben beide Maßnahmen allerdings nichts zu tun.

Name:Hirschpark
Bezirk:Altona
Größe:24,5 ha
Lage:Zwischen Elbchaussee, Mühlenberg, Am Hirschpark und Blankeneser Kirchenweg

Hirschpark Altona: Im August und September geschlossen – Tiere ziehen um

Da im Hirschpark Zäune der Gehege und Reetdächer der Stallungen erneuert werden müssen, schließt der Bezirk den beliebten Park oberhalb des Blankeneser Elbufers in den Monaten August und September. Zwar würden auch hier Förster fehlen, doch in erster Linie bedeute die Schließung und der vorübergehende Umzug der Tiere in das Wildgehege Klövensteen weniger Stress für die Tiere, als wenn die Baumaßnahmen mit den Tieren vor Ort bei Betrieb durchgeführt würden. Der NDR berichtete über die Schließung. Sowohl der Hirschpark, als auch das Wildgehege Klövensteen zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen für Familien im Bezirk überhaupt.

Rotwild im Wildgehege Klövensteen
Rotwild im Wildgehe Klövensteen: Im Sommer haben die Tiere mehr Ruhe, denn der Park hat aufgrund Personalmangels auf unbestimmte Zeit drei Tage die Woche geschlossen. © Jonas Walzberg / Imago

Klövensteen: Wegen Personalmangel mit reduzierten Öffnungszeiten

Doch auch beim Wildgehege Klövensteen wird an der Uhr gedreht: Die Öffnungszeiten werden hier auf die Tage Donnerstag bis Sonntag reduziert. Normalerweise hat das Wildgehege lediglich montags geschlossen. Grund für die eingeschränkten Öffnungszeiten ist die vakante Leitungsstelle, die nach der Kündigung des bisherigen Leiters des Wildparks bisher nicht wieder besetzt werden konnte, wie aus dem NDR-Bericht hervorgeht.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Vorläufig ist der Besuch des beliebten Wildgeheges im Gebiet der Stadtteile Rissen und Sülldorf und dem angrenzenden Kreis Pinneberg an genannten Tagen zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr möglich. Letzter Einlass zum Park ist um 17:30 Uhr. Die geänderten Öffnungszeiten in Klövensteen gelten für unbestimmte Zeit.

Auch interessant

Kommentare