1. 24hamburg
  2. Hamburg

Hamburg: Klimawandel wird wichtiger – und die Angst nimmt zu

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Neue Umfrage ergibt: Die Klimakrise wird in Hamburg ernster genommen, immer mehr Menschen haben Angst vor den Auswirkungen. Doch handeln tun nicht alle Bürger.

Hamburg – Der Klimawandel und dessen Folgen* beherrschen seit Jahren den öffentlichen Diskurs hierzulande. Natürlich auch in Hamburg. Wie andernorts werden Proteste der Bewegungen Fridays For Future oder der Gruppe Extinction Rebellion regelmäßig im öffentlichen Raum ausgetragen. Die Existenz der Klimakrise und deren Folgen sind überall sichtbar: in der Politik, den Medien, auf der Straße.

Nun zeigt eine repräsentative Umfrage, dass das Thema auch bei den Bürgern der Hansestadt Hamburg in den letzten Jahren an Relevanz gewonnen hat – und die Angst vor den Folgen gestiegen ist.

Klimaziele der Stadt HamburgUm Prozent X bis ins Jahr Y
Reduzierung des CO2 Ausstoß65 (neu), 2030
Reduzierung des CO2 Ausstoß55 (alt), 2030
Reduzierung des CO2 Ausstoß100 (klimaneutral), 2050

Klimawandel: Hamburger nehmen Klimawandel wichtiger und haben mehr Angst

„Ich habe Angst wegen der Klimakrise“ steht auf einem Plakat bei einer Demonstration von Fridays for Future zum Klimastreik.
„Ich habe Angst wegen der Klimakrise“ steht auf einem Plakat bei einer Demonstration von Fridays for Future zum Klimastreik. © Martin Schutt/dpa

1000 Teilnehmer über 18 Jahre wurden, wie letztmals 2019, von Hamburg Energie zur Klimakrise und all den dazugehörigen Aspekten befragt. Neun von zehn Teilnehmern gaben an, dass der Klimaschutz eine „entscheidende Bedingung für den Erhalt ihres Lebensstandards und den nachfolgender Generationen“ sei, so der Geschäftsführer von Hamburg Energie, Michael Prinz, gegenüber dem Norddeutschen Rundfunk. Die gleiche Anzahl gab an, dass sie ihren Lebensstil in Bezug auf die Klimakrise schon verändert habe und hoffe, dass die neue Bundesregierung mehr Engagement in Fragen des Klimaschutzes an den Tag legen werde.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Klimawandel: Krise menschengemacht – so sorgen Hamburger persönlich für ein besseres Klima

89 Prozent (oder umgerechnet 890) der Teilnehmer gaben an, dass sie der stetig voranschreitende Klimawandel beunruhige, wie der NDR berichtet. Im Vergleich zur letzten Umfrage im Jahr 2019 ist dieser Wert um drei Prozent gestiegen. Erst jüngst hatte eine Klima-Studie ein düsteres Bild für Hamburg gezeichnet.

Für zwei Drittel der Befragten stellt der Klimawandel gar die „größte Bedrohung der Zukunft“ dar, wie sie angaben. Dass der Mensch eine Mitverantwortung für den Klimawandel trage – dahingehend ist sich eine überwältigende Mehrheit von 94 Prozent der Teilnehmer an der Umfrage einig.

Persönlicher Beitrag der Umfrage-Teilnehmer zum Klimaschutz
Verzicht auf Flugreisen51 Prozent
Bezug von Ökostrom43 Prozent
Verzicht auf Fleisch41 Prozent

Ebenfalls kam durch die Umfrage zum Vorschein, dass zwar drei Vierteln der 18- bis 39-Jährigen bewusst ist, dass sie das eigene Verhalten für das Klima ändern müssten. Allerdings sind sie seltener bereit als ältere Menschen, konkret etwas diesbezüglich zu unternehmen *24hamburg.de und fr.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare