Feuerwehreinsatz in Hamburg-Horn

Verpuffung am Gasgrill: Stichflamme trifft Frau ins Gesicht und verletzt sie schwer

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Einsatz für die Feuerwehr in Hamburg-Horn. Im Rhiemsweg kommt es in einer Wohnung zu einer Verpuffung. Eine Person wird schwer verletzt!

Hamburg – Plötzlich knallt es in einem Mehrfamilienhaus am Rhiemsweg in Hamburger Stadtteil Horn. Am Mittwoch, 14. Juli 2021, gegen 16:15 Uhr möchte die Bewohnerin einer Wohnung ihren Gasgrill entzünden.

Stadtteil im Bezirk Hamburg-Mitte:Horn
Fläche:5,8 km²
Einwohner:38.373 (31. Dez. 2019)

Feuerwehreinsatz in Hamburg-Horn: Rettungskräfte am Rhiemsweg

Doch dabei läuft etwas gewaltig schief! Durch eine offenbar undichte Gasleitung am Grill strömt unkontrolliert Propangas aus. Durch den Zündvorgang am Gasgrill kommt es zur gewaltigen Verpuffung. Die Mieterin wird von einer enormen Stichflamme im Gesicht getroffen und stürzt zu Boden. Rettungskräfte der Feuerwehr Hamburg versorgen die schwer verletzte Frau.

Die Bewohnerin wird von Rettungskräften versorgt.

Nachdem klar wird, wie schwer die Verletzungen tatsächlich sind, wird noch ein Notarzt nachgefordert. Zusammen fahren die Rettungskräfte anschließend in ein Krankenhaus. Die Propangasflasche wird von den Feuerwehrkräften aus der Wohnung getragen. Warum die Gasleitung am Grill undicht war, ist unklar. Zum großen Knall kam es in Hamburg-Ottensen zum Glück nicht. Hier hat der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg eine Weltkriegsbombe entschärft. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © HamburgNews

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare