Täter flüchtig

Brandanschlag auf Bundespolizei – zwei Streifenwagen angezündet

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Einsatz am Hamburger Hauptbahnhof. Ein Unbekannter hat mehrere Streifenwagen angezündet. Polizei und Feuerwehr in Einsatz. Täter flüchtig.

Hamburg – Am Sonntag, 08. August 2021, gegen 22 Uhr bricht bei den Beamten der Bundespolizei plötzlich Hektik aus. Von ihren Streifenwagen, die direkt am Hamburger Hauptbahnhof geparkt sind, steigt Rauch auf! Sofort rennen mehrere Polizisten zu den abgestellten Fahrzeugen.

Am Hamburger Hauptbahnhof: Feuerteufel möchte Streifenwagen abfackeln

Die Streifenwagen stehen unmittelbar am Hamburger Hauptbahnhof.

Lesen Sie auch: Tiefgaragenbrand in Altona: Hat der Feuerteufel wieder zugeschlagen?

An zwei Streifenwagen steigt Brandrauch auf. Mit einem Feuerlöscher kann der Entstehungsbrand noch rechtzeitig gelöscht werden. Die Zeitgleich alarmierte Feuerwehr Hamburg kontrolliert die beiden Brandstellen nochmal, muss aber nicht mehr eingreifen. Doch nur wenige Augenblicke später, die nächste Feuermeldung!

Die Streifenwagen, die in der Nacht brannten, sind bereits abtransportiert.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg fahren direkt zum nächsten brennenden PKW. Diesmal trifft es ein Privatfahrzeug in der Rostocker Straße. Wer die Fahrzeuge angezündet hat, ist unklar. Der Parkplatz am Hauptbahnhof ist aber Kameraüberwacht, darauf müsste der Täter oder die Täterin zusehen sein. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass es mehrere Personen waren. Die Polizei Hamburg ermittelt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare