Gegen Corona!

Hamburg: Endlich da – Impfberechtigung für Freiwillige Retter!

In Hamburg dürfen sich die Freiwilligen Feuerwehrleute Impfen lassen. Die Impfberechtigung hat Andy Grote auf Twitter veröffentlicht.
+
Andy Grote veröffentlicht bei Twitter die Impfberechtigung (24hamburg.de-Montage)
  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

In Hamburg kann sich ab Freitag, 30. April 2021, auch die Freiwillige Feuerwehr Hamburg gegen Corona impfen lassen. Innensenator Andy Grote macht es möglich.

Hamburg – Jetzt ist es endlich so weit. Wie Andy Grote, Innen- und Sportsenator Hamburgs, über Twitter am Freitag, 30. April 2021 um 08:58 Uhr mitteilte, sind ab sofort auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg Impfberechtigt!

Auf Twitter gab Andy Grote die Impfberechtigung bekannt. (24hamburg.de-Montage)

Impfung für die Freiwillige Feuerwehr Hamburg beginnt!

Wie Andy Grote schreibt: „Impfung marsch! Dank des hohen Impftempos in Hamburg sind ab heute weitere fast 2800 Angehörige Feuerwehr Hamburg + rund 1600 Polizei Hamburg impfberechtigt, darunter alle Einsatzkräfte der Freiwilligen FF-Wehren!“

Der Weg zur Impfung war lang

Bevor nun die Einsatzkräfte ihre Impfberechtigung erhalten haben, war es in Reihen der Freiwilligen Feuerwehr zu einem Brandbrief an den Chef der Freiwilligen Feuerwehr gekommen. Die Freiwilligen Retter fühlten sich benachteiligt und hatten ihren Unmut in einem offenen Brief verdeutlicht. Zuvor wurde öfters Versucht, das Gespräch mit der Führung zu suchen. Dies war leider vergeblich.* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare