Zwei Leichen an einem Tag?

Hamburg: Fußgänger findet Kleidung am Alsterufer – wo ist die Wasser-Leiche?

  • Johanna Ristau
    vonJohanna Ristau
    schließen

Taucher haben am Donnerstagmorgen, 15. August 2020, eine Wasserleiche aus der Alster gezogen. Am Abend mussten sie schon die nächste suchen.

Hamburg – Am frühen Morgen des 15. Oktobers 2020 wird die Feuerwehr zunächst von Spaziergängern in Alsterdorf gerufen. Die Passanten haben einen herrenlosen, kläffenden Hund sowie einen Rollator und eine Handtasche am Ufer vorgefunden und befürchten Schlimmes. Taucher durchsuchen die Alster, finden 800 Meter vom Fundort entfernt eine leblose Frau von zirka 80 Jahren. Für sie kommt jede Hilfe zu spät. 24hamburg.de berichtet ausführlicher über den gruseligen Leichen-Fund in der Alster.*

Fluss in Hamburg:Alster
Länge: 56 km
Fläche: 587 km²
Quelle: Henstedt-Ulzburg
Mund: Elbe
Städte: Hamburg

Hamburg: Feuerwehr-Taucher suchen zwei Alster-Leichen an einem Tag

Doch nur Stunden später, gegen 20 Uhr, findet ein anderer Passant, erneut herrenlose persönliche Gegenstände an der Alster vor und hat laut Blaulicht-News.de direkt ein mulmiges Gefühl. Sofort erkundet er die Umgebung rund um die Kleidungsstücke und alarmiert die Feuerwehr. Mit einem Großaufgebot aus mehreren Kleinbooten und Tauchern rückt die Feuerwehr mit einem Löschzug zum Fundort nahe des Atlantic Hotels aus.

Taucher suchen nach einer Leiche in der Alster.

Auch die Hamburger Polizei* ist vor Ort, schickt sogar ihren Hubschrauber Libelle 1 in die Luft, um von oben mit einer Wärmebildkamera die Wasseroberfläche abzusuchen. Später kommt auch noch die Drohne der Deutschen Lebensrettergesellschaft (DLRG) zum Einsatz. Die Lebensretter suchen mit mehreren Sonargeräten im Wasser nach einer möglichen Person in Not.

Hamburg: Feuerwehr-Taucher finden verdächtigen Gegenstand in Alster

Gegen 21:30 Uhr dann der Schock. Von oben wird ein verdächtiger Gegenstand, der einem Leichnam ähnelt. gesichtet. Die Einsatzkräfte markieren die Stelle umgehend mit einer Boje. Die Freiwillige Feuerwehr Pöseldorf fährt eine Gruppe Taucher mit einem Kleinboot zu der Stelle. Dann die Entwarnung: doch keine Leiche!

Die Taucher fischen größere Holz- und Metallteile aus der Alster. Gegen 22:10 Uhr wird der Einsatz erfolglos abgebrochen. Um wessen Kleidungsstücke es sich am Ufer handelte, ist also noch ungewiss. Auch die Polizei in Bad Segeberg hat einen gruseligen Einsatz hinter sich. Eine Demonstration in Henstedt-Ulzburg geriet außer Kontrolle*. Ein Warnschuss musste abgefeuert werden. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare