1. 24hamburg
  2. Hamburg

Halloween-Randale in Harburg: Jugendliche attackieren Polizisten

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Eine Gruppe von Bereitschaftspolizisten steht an einer Bushaltestelle in Hamburg Harburg.
Ein großes Aufgebot an Polizisten musste nach Harburg ausrücken. Sogar die Bereitschaftspolizei wurde hinzugezogen. © Blaulicht-News.de

Großeinsatz der Polizei in der Halloweennacht. Mehrere Beamten wurden am Abend in Harburg durch Wurfgeschosse verletzt.

Hamburg – Großeinsatz der Hamburger Polizei am Sonntagabend, 31. Oktober 2021, in Harburg. Bis zu 100 feierwütige, junge Menschen versammeln sich am Abend in der Innenstadt von Harburg. Gemeinsam randaliert das Partyvolk, wirft Böller, Eier, Flaschen und Kartoffeln auf Einsatzkräfte. Ein Polizist wird sogar mit einem E-Scooter angefahren!

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Doppelmord in Rendsburg: Frauenmörder zu lebenslanger Haft verurteilt

Polizeieinsatz in Harburg: Mehrere Polizisten bei Halloween-Randale verletzt!

Vier Polizisten wurden bei der Attacke zum Teil so stark verletzt, dass sie dienstunfähig waren. Erst als ein Großaufgebot der Bereitschaftspolizei anrückte, beruhigte sich die Situation einigermaßen. Die meisten Randalierer verteilten sich in Kleingruppen. Ein junger Mann wurde vor Ort von den Polizisten in Gewahrsam genommen.

Polizisten führen anderen Randalierer im Hamburger Stadtteil Harburg ab.
Polizisten führen einen der Randalierer ab. © Blaulicht-News.de

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Halloween in Hamburg: Polizei im Dauereinsatz

Neben dem Großeinsatz der Polizei an Halloween in Hamburg-Harburg, kam es ebenfalls zu Ausschreitungen in Altona, Wilhelmsburg, Osdorf, und Billstedt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare