1. 24hamburg
  2. Hamburg

Willkommen in Hamburg! Drei neue Krokodile ziehen bei Hagenbeck ein

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Zuwachs in Hagenbecks Tropen-Aquarium: Drei neue Nilkrokodile sind eingezogen. Zonja, Mia und Linyanti kommen aus Frankreich und mischen von nun an den Krokodilsee auf.

Hamburg – In den Hamburger Tierpark Hagenbeck sind drei neue Nilkrokodile eingezogen. Die drei Weibchen wurden auf die Namen Zonja, Mia und Linyanti getauft, wie der Tierpark am Freitag mitteilte. Sie sind 29 Jahre alt, drei Meter lang und leben von nun an auf 350 Quadratmetern im Tropen-Aquarium. Nach ihrer Ankunft erkundeten sie nach anfänglicher Zurückhaltung ihr neues Zuhause. Dabei stießen sie auch auf ihre neuen Mitbewohner. „Ich bin sehr zufrieden mit der Ankunft der neuen Tiere und der Zusammenführung. Es gab weder Streit noch Machtkämpfe“, sagte der Zoologische Direktor Guido Westhoff.

Tierpark Hagenbeck: Nilkrokodile kamen aus Frankreich nach Hamburg

Die neuen Nilkrokodile stammen nach Angaben des Tierparks in Stellingen von der Farm „La ferme aux crocodiles“ im größten Reptilienpark Europas. Aus dem französischen Pierrelatte in der Nähe von Lyon reisten die Tiere etwa 18 Stunden nach Hamburg.

Hagenbecks Tierpark bekommt weitere Nilkrokodile
Nicht anfassen: Nilkrokodile gehören zu den gefährlichsten Krokodilen der Welt. Der Hamburger Tierpark Hagenbeck hat nun drei weitere Exemplare der Art aus Frankreich bekommen. © Jonas Walzberg / dpa

Im Tropen-Aquarium sollen sie wie die übrigen Krokodile von Florian Ploetz, dem Bereichsleiter Terraristik, trainiert werden. Während des Trainings lernen die Tiere unter anderem auf ihren Namen zu hören und auf Kommando an Land zu gehen.

Lesen Sie auch: Tierpark Hagenbeck: Mitarbeiter streiken für bessere Arbeitsbedingungen

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Nilkrokodile gehören zu den gefährlichsten der Welt

Lesen Sie auch: Hagenbecks Tierpark: Streit erreicht Politik – SPD auf Seite der Mitarbeiter

Nilkrokodile gehören den Angaben zufolge zu den größten und gefährlichsten Krokodilen der Welt. Sie können bis zu sieben Meter lang werden. (mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare