Spezialkräfte rücken an

Horror-Sturz: Hafen-Arbeiter fällt in die Tiefe

Am Hamburger Hafen kommt es in der Nacht zu Donnerstag zum Horror-Unfall: Ein Arbeiter stürzt in den Bauch eines Containerschiffes, wird schwer verletzt.
+
Am Hamburger Hafen kommt es in der Nacht zu Donnerstag, 11. März 2021, zum Horror-Unfall: Ein Arbeiter stürzt in den Bauch eines Containerschiffes und wird schwer verletzt. (24hamburg.de)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Schlimmer Unfall am Hamburger Hafen: Ein Arbeiter fällt in der Nacht zu Donnerstag tief in den Bauch eines Container-Schiffes.

Hamburg-Harburg – Alarm am Hamburger Hafen: In der Nacht zu Donnerstag, 11. März 2021, stürzt ein Hafen-Arbeiter in den Laderaum eines Schiffes am Containerhafen Altenwerder. Der Mann ist gegen 03:50 Uhr auf dem Containerschiff „Bjorg“ am Ballinkai zugange, als es zu dem folgenschweren Unglück kommt. Aus noch ungeklärter Ursache fällt der Arbeiter in eine offene Luke, stürzt 5 Meter in die Tiefe.

Bei dem Sturz bricht sich der Mann beide Beine, so ein Feuerwehrsprecher. Er bleibt schwer verletzt liegen. Alleine kommt er nicht mehr aus dem Schiffsbauch raus, die Feuerwehr eilt zur Hilfe. Spezialkräfte der Abteilung Höhenrettung schaffen es, den Mann zu bergen. Die Helfer bringen den Mann mit schwersten Beinverletzungen ins Krankenhaus.

Das Containerschiff „Bjorg“ ist 134,44 Meter lang, 22,75 Meter breit und besitzt ein Fassungsvermögen von 868 Standardcontainern. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion