1. 24hamburg
  2. Hamburg

Flughafen Hamburg: Flugzeug mit 194 Passagieren löst Großeinsatz aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Eine Boeing 737-800 von Anadolujet
Betroffen ist eine Boeing 737 von Anadolujet. © HamburgNews

Rauch im Flieger zwingt eine Boeing 737–800 nach dem Start in Hamburg zum Flughafen Hamburg umzukehren. Die Passagiermaschine war mit 194 Gästen besetzt.

Hamburg – Eine Boeing 737-800 von AnadoluJet (Turkish Airlines), die am Dienstag, 26. Juli 2022, gegen 14:50 Uhr am Flughafen Hamburg abgehoben war, musste ihren Flug nach Antalya (Türkei) nach einem schwerwiegenden Zwischenfall abbrechen. Gegen 15:16 Uhr wurde ein Großalarm bei der Feuerwehr Hamburg ausgelöst.

Einsatz am Flughafen Hamburg: Rauch im Inneren einer Boeing 737–800

Diverse Einsatzkräfte rückten mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen an. Die Passagiermaschine, besetzt mit rund 194 Gästen, musste eine Sicherheitslandung einleiten. Grund, so berichten es Einsatzkräfte, soll Rauch innerhalb des Flugzeuges gewesen sein. Gegen 15:25 Uhr ist das Flugzeug in Hamburg wieder sicher gelandet. Kurz darauf, gegen 15:53 Uhr, gab der Flughafen Hamburg auch wieder Entwarnung. Die Maschine ist sicher gelandet. „Unsere Flughafenfeuerwehr war präventiv vor Ort“, so der Flughafen. Verletzt wurde niemand. Nach internen Informationen soll Rauch aus der Bordküche Auslöser des Einsatzes gewesen sein. Die Pressestelle des Flughafens kann bzw. will dies aber nicht bestätigen und verweist die Pressestelle der Airline.

Vor der Sicherheitslandung am Flughafen Hamburg: Flugzeuge musste Treibstoff in der Luft verbrennen – nicht ablassen

Bevor die Boeing 737–800 im Hamburg gelandet ist, musste die Maschine östlich von Hamburg Treibstoff verbrennen. Dafür flog die Passagiermaschine einen größeren Bogen. Andere Medien berichten davon, dass die Passagiermaschine im Bereich über Lübeck ihren Treibstoff „abgelassen“ hätte, dies stimmt nicht. Baulich bedingt kann die Boeing 737–800 ihren Treibstoff nicht einfach „ablassen“.

Das Verbrennen von Treibstoff wird gemacht, damit das Flugzeug bei der Landung leichter ist. Einige Maschinen haben ein baulich vorgeschriebenes Maximalgewicht beim Landen. Sollten dies überschritten werden, könnten beim Aufsetzen auf die Landebahn Schäden an der Struktur des Flugzeuges entstehen. Dies hätte eine längere Reparatur des Flugzeuges zur Folge.

Auch interessant

Kommentare