1. 24hamburg
  2. Hamburg

Verhalten nach Grippeimpfung: Wann ist Alkohol wieder erlaubt?

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Wie muss ich mich nach der Grippeimpfung verhalten? Ab wann darf ich wieder Alkohol trinken oder Sport machen? Wir klären auf.

Hamburg – Nach der Corona-Impfung ist vor der Grippeimpfung. Jedenfalls für Menschen, die einer der Risikogruppen angehören oder sich trotzdem gegen Grippe impfen lassen wollen. Denn im Herbst wird es wieder Zeit für die Influenza-Impfung, wie sie in Fachkreisen genannt wird. Menschen, die sich impfen lassen möchten, stellen sich oft dieselben Fragen. Mit welchen Nebenwirkungen muss ich nach der Grippeschutzimpfung rechnen, kann ich mich überhaupt impfen lassen? Und wann darf ich wieder Sport machen oder Alkohol trinken nach der Impfung? Wir beantworten wichtige Impffragen.

Virus:Influenza-Virus (Grippe)
Familie:Orthomyxoviridae
Gattung:Alphainfluenzavirus bis Deltainfluenzavirus
Ordnung:Articulavirales

Wann darf ich nach der Grippeimpfung wieder Alkohol trinken?

Eine der am häufigsten gestellten Fragen, ist, ob nach der Grippeschutzimpfung direkt wieder Alkohol getrunken werden darf oder wie lange die Geimpften am besten mit dem Alkoholkonsum warten sollten. Aussagekräftige Studien darüber, inwieweit Alkohol die Wirkung oder die Nebenwirkungen von Impfungen beeinflusst gibt es nicht. Allerdings lautet der Rat vieler Expertinnen und Experten, auf exzessiven Alkoholkonsum in Anschluss an Impfung zu verzichten.

Eine Gruppe von Menschen stößt gemeinsam mit Bier an, daneben eine Spritze mit der Grippeschutzimpfung.
Alkohol nach der Grippeschutzimpfung erlaubt? So verhalten Sie sich richtig. (24hamburg.de-Montage) © Laci Perenyi/imago & Shotshop/imago

Denn: Der Körper soll nach der Grippeschutzimpfung möglichst viele Antikörper bilden. Wenn er allerdings zeitgleich damit beschäftigt ist, Alkohol abzubauen, könnte er das unter Umständen langsamer oder weniger effizient tun. Das deutsche Grüne Kreuz formuliert eine Empfehlung auf der Webseite wie folgt: „Ein bis zwei Glas Bier oder Wein sind sicher unproblematisch, solange jemand nicht alkoholkrank ist. Alkoholische Exzesse sollte man – nicht nur nach einer Impfung – vermeiden“.

Wann darf ich nach der Grippeimpfung wieder Sport machen?

Körperliche Aktivitäten sind wichtig und gesund. Aber ist Sport auch direkt nach der Grippeschutzimpfung wieder erlaubt? Bei der Beantwortung dieser Frage kommt es zum einen auf Ihr persönliches Fitnesslevel und zum anderen auf die Art Sport an, die Sie treiben möchten. Generell sollten Sie stets beachten, dass ihr Körper nach einer Impfung zunächst einmal mit dem Impfstoff beschäftigt ist. Oftmals fühlen wir uns nach einer Impfung darüber hinaus auch schwächer als sonst oder haben sogar mit Nebenwirkungen zu kämpfen.

Daher lautet der allgemeine Rat der Mediziner und Experten: Lassen Sie es in den ersten Tagen nach der Impfung etwas ruhiger angehen und gönnen Sie sich zumindest ein bis zwei Tage Sportpause.

Welche Nebenwirkungen sind nach der Grippeimpfung zu erwarten?

Die Frage nach den Nebenwirkungen nach der Grippeimpfung gehört ebenfalls zu den am häufigsten gestellten Fragen. Da unser Körper mit etwas konfrontiert wird, mit dem er so noch nie zu tun hatte, reagiert auch jeder Körper anders auf die Grippeschutzimpfung. Die STIKO hat jedoch anhand zahlreicher Studien zur Influenza-Impfung die Sicherheit der Vakzine bestätigt.

Zu den häufigsten Nebenwirkungen zählen, ähnlich wie bei der Corona-Impfung: allgemeines Erkältungsgefühl, leichtes Fieber, Schüttelfrost, Schwindel, Schnupfen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schwitzen. In seltenen Fällen (einer von 10.000) können allergische Reaktionen der Haut oder Bronchien auftreten. Genauso selten kam es bei Geimpften zu einer Entzündung kleinerer Blutgefäße und einer verringerten Anzahl an Blutplättchen.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

(Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.) *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare