1. 24hamburg
  2. Hamburg

Grill Royal in Hamburg: Kommt das VIP-Spitzenrestaurant an die Binnenalster?

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

In dem angesagten VIP-Restaurant Grill Royal zählen Projekte und Ideen mehr als VIP-Status und Geld. Das Berliner Edel-Lokal könnte es schon bald auch in Hamburg geben.

Hamburg – Schick, mondän, hedonistisch sei es, schreibt das Berliner Edellokal Grill Royal über sich selbst auf der restauranteigenen Website. Das Stadtmagazin zitty aus der Hauptstadt bescheinigt dem Grill Royal „eine Art Wohnzimmer für Menschen aus dem Kunst- und Medienbereich“ zu sein. Vor allem für seine Steaks ist das Spitzenrestaurant Grill Royal, in dem neben Größen aus Wirtschaft und Politik auch internationale Stars ein und ausgehen, bekannt. Etwa Leonardo DiCaprio, Showmaster Thomas Gottschalk, Ex-Bild-Chefredakteur Kai Diekmann, Herbert Grönemeyer oder Penelope Cruz sind regelmäßig in dem hippen, exklusiven Restaurant in Berlin Mitte zu sehen. Nun soll ein Ableger nach Hamburg kommen.

Name:Gill Royal
Adresse:Friedrichstraße 105b, 10117 Berlin
Eröffnung:2007
Küchenchef:Roel Lintermans

Grill Royal in Hamburg: Angeblich schon exklusiven Standort gefunden

Das Grill Royal in Berlin
Das Grill Royal mit Außenbereich direkt am Spreeufer in Berlin. Nun soll in Hamburg eine Filiale eröffnen, so Gerüchte aus Gastro-Szene und Immobilienbranche. © imago stock&people

Das Hamburger Abendblatt will Gerüchte aus der Gastroszene gehört haben, in denen von einer kommenden Dependance des Edelrestaurants Grill Royal in Hamburg die Rede ist. Die Hinweise sollen sich durch Informationen aus Maklerkreisen verdichten. Denn in der Immobilienbranche heißt es, sei schon ein Hamburger Standort im Gespräch: Ein altehrwürdiges Kontorhaus in der Nähe des Jungfernstieg an der Binnenalster. Dabei soll es sich um das Gebäude am Ballindamm 17 handeln, das eine fast 120-jährige Geschichte vorzuweisen hat. Der Bau wird aktuell gerade saniert und unter dem Namen „Ballinhof“ vermarktet.

Die Immobilie befindet sich an der Einmündung der Gertrudenstraße, unmittelbar neben der Firmenzentrale der Hamburger Traditionsreederei Hapag-Lloyd, an der HSV-Investor Klaus-Michael Kühne 30 Prozent der Anteile hält. Unter anderem diese Beteiligung ließen das Vermögen des Mäzen und reichsten Hamburgers während der Corona-Krise um unglaubliche 20 Milliarden ansteigen. Bis vor kurzem ist in dem Gebäude der Mercedes.Me Store untergebracht gewesen, schreibt das Blatt. Dort betrieb Karlheinz Hauser, ehemaliger Spitzenkoch des mittlerweile geschlossenen 2 Sterne Restaurants Süllberg in Blankenese, das Poké You.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Grill Royal in Hamburg: Das sagen Immobilieneigentümer und Grill Royal-Boss

Der Sprecher der Eigentümergesellschaft wollte sich gegenüber dem Abendblatt nicht zu den Gerüchten um ein zweites Grill Royal äußern, sprach lediglich davon, dass man Gespräche mit potentiellen Mietern aus dem In- und Ausland führe. Auch Grill Royal-Chef Stephan Landwehr hält sich gegenüber der Zeitung bedeckt. Bestätigen wollte er die Gerüchte um eine Hamburger Filiale seines Restaurants zwar nicht, dementieren allerdings ebenso wenig.

Fakt ist aber auch: Die Grill Royal-Betreiber beschränken sich längst nicht mehr auf Berlin. Neben dem Stammhaus gibt es zahlreiche Ableger unter dem Dach der Marke, etwa das Kin Dee (Unter den Linden). Unter dem Brand Le Petit Royal betreiben die Grill Royal-Macher auch ein Lokal in Frankfurt am Main. Da ist es doch vielleicht mal an der Zeit, auch in die schönste Stadt der Welt zu ziehen. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare