Zwei Festnahmen

Drogen auf Bestellung: Zivilfahnder stoppen Dealer-Taxi in Eppendorf

  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Zugriff im feinen Eppendorf: Zivilfahnder beobachten zufällig ein verdächtiges Fahrzeug und können einen mutmaßlichen Drogendealer vorläufig festnehmen.

Hamburg – So ein Glückstreffer gelingt auch nicht alle Tage. Am späten Dienstagabend beobachten Zivilfahnder der Hamburger Polizei ein verdächtiges Fahrzeug im Eppendorfer Weg.

Stadtteil:Eppendorf
Bezirk:Hamburg-Nord
Einwohner:25.070 (31. Dez. 2019)
Fläche:2,7 km²
Vorwahl:040

Zivilfahnder beobachten verdächtiges Fahrzeug: Bei der Kontrolle staunen sie nicht schlecht

Der Fahrer des verdächtigen Toyotas hält am Straßenrand. Ein junger Mann steigt ein, fährt einige Meter mit und steigt dann wieder aus. Als die Polizisten anschließend den Kurzzeit-Beifahrer kontrollieren, finden sie bei dem 19-jährigen ein Tütchen mit Gras.

Die Beamten zählen eins und eins zusammen und stoppten auch den Fahrer des Toyotas. An der Breitenfelder Straße in Hamburg-Eimsbüttel. Dort kontrollieren sie den 35-Jährigen und finden jede Menge Drogen und Bargeld. Knapp 200 Gramm Marihuana und fast 500 Euro in Bar werden sichergestellt.

An der Breitenfelder Straße wird der 35-Jährige kontrolliert. (Symbolbild)

Lesen Sie auch: Drogen-Taxi in Hamburg? Verdächtiger Smart durch Zoll gestoppt

Hausdurchsuchung führt zu noch mehr Drogen und Bargeld!

Als anschließend die Wohnung des Drogen-Taxi-Fahrers durchsucht wird, finden die Polizisten auch hier weitere Betäubungsmittel. 500 Gramm Marihuana, 2000 Euro Bargeld und sogar ein verbotener Schlagring werden sichergestellt.

Die beiden Männer werden vorläufig festgenommen, müssen aber wegen mangelnder Haftgründe am selben Abend noch wieder freigelassen werden. Gegen beide ermittelt nun das Drogendezernat der Polizei. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/ DPA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare