1. 24hamburg
  2. Hamburg

Gegen Abholzung für Neubau: Aktivisten besetzen Bäume am Alsenplatz

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Zusammen mit einem Banner hängen vier Aktivisten in den Bäumen.
Zusammen mit einem Banner hängen vier Aktivisten in den Bäumen. © Elias Bartl

Polizeieinsatz am Alsenplatz. Um die Abholzung mehrerer Bäume zu verhindern, klettern Aktivisten am Morgen in die Baumkronen und ketten sich fest.

Hamburg – Umweltaktivisten haben auf dem Alsenplatz in Hamburg-Altona mehrere Bäume besetzt und gegen die geplante Fällung protestiert. Nach Angaben der Polizei postierten sich am Montagmorgen, 17. Januar 2022, vier Menschen mit Plakaten in den Bäumen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Corona-Demo in Hamburg: Zu viele Teilnehmer – Polizei denkt über Begrenzung nach

Polizeieinsatz am Alsenplatz: Umweltaktivisten klettern in die Bäume

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Ein Polizeisprecher hielt es für unwahrscheinlich, dass die Aktivisten durch Einsatzkräfte aus den Bäumen geholt werden, solange die Bäume nicht unmittelbar gefällt werden. Daher verblieben die Aktivisten erst einmal in den Bäumen. Die Bäume sollen weichen, damit der Neubau eines Auszubildendenwohnheims der Hamburger Sparkasse (Haspa) errichtet werden kann. (DPA) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare